home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Afrikanisch Rezepte
Afrikanischer Erdnusseintopf

Afrikanischer Erdnusseintopf

mit Borlottibohnen, Jasminreis und Mangold

Weiterlesen

Mhhm… Erdnuss-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Es erwartet Dich eine Komposition aus knackig, nussig, leicht scharf und lecker, die Du Dir nicht entgehen lassen solltest! Guten Appetit!

Tags:Vegan
Allergenen:Erdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 1
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

1 Packung

Borlotti Bohnen

50 g

Erdnussbutter

(BeinhaltetErdnüsse)

150 g

Jasminreis

1 Packung

stückige Tomaten

1 Stück

Karotten

20 g

Ingwer

1 Stück

Peperoni, gelb

4 g

Gemüsebrühe

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

1 Stück

Chilischote

1 Stück

Frühlingszwiebel

10 g

Erdnüsse

(BeinhaltetErdnüsse, kann Spuren von Allergenen enthalten)

1 Stück

Knoblauchzehe

1 g

Paprikapulver, geräuchert

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

1 Stück

rote Zwiebel

50 g

Mangold

Was Du zu Hause haben solltest

100 ml

Wasser

1 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

(kann Spuren von Allergenen enthalten)
Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)3640 kJ
Energie (kcal)870 kcal
Fett28.6 g
davon gesättigt4.1 g
Kohlenhydrate108.2 g
davon Zucker22.6 g
Eiweiss33.8 g
Salz4.5 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche Gemüse und Kräuter ab. Zum Kochen benötigst Du 1 grossen Topf, 1 kleinen Topf, 1 kleine Schüssel und 1 Sieb.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfliesst. In einen kleinen Topf 300 ml [ 600 ml] heisses Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Rüebli schälen, längs halbieren und schräg in feine Halbmonde schneiden.

Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein hacken.

Ingwer schälen und fein hacken.

Die untere Hälfte des Mangoldstrunks entfernen. Mangoldblätter grob hacken.

Peperoni halbieren, Kerngehäuse entfernen und Peperonihälften in 0.,5 cm dünne Streifen schneiden.

3

In einem grossen Topf 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen. Gehackte Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin ca. 3 Min. glasig dünsten. Rüeblihalbmonde und Peperonistreifen zugeben und ca. 3 Min. scharf anbraten.

Währenddessen Borlottibohnen in ein Sieb geben und unter fliessendem Wasser abspülen, bis es klar durchläuft.

4

Gemüse mit stückigen Tomaten, Borlottibohnen und 100 ml [200 ml] Wasser* ablöschen, Mangold, 4 g [ 8 g] Gemüsebouillon*, 1 Prise Zucker* und Erdnussbutter dazugeben und 5 – 8 Min. offen einköcheln lassen, bis der Eintopf cremig und das Gemüse weich ist. Mit geräuchertem Peperonipulver, Salz* und Pfeffer* abschmecken.

TIPP: Falls der Eintopf zu dickflüssig wirkt, etwas Wasser zufügen.

5

Weissen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden.

Peperoncini halbieren, Kerne entfernen und Peperoncinihälften in Streifen schneiden (Achtung: scharf!).

Jasminreis nach der Quellzeit mit einer Gabel etwas auflockern und weisse Frühlingszwiebelringe untermischen.

6

Jasminreis auf Teller verteilen und Eintopf dazu anrichten. Mit Erdnüssen, Peperoncinistreifen (Achtung: scharf!) und grünen Frühlingszwiebelringen toppen und geniessen.

En Guete!