HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconSüsssaure Bratpfanne Mit Ananas & Kefen
topBanner
Süsssaure Bratpfanne mit Ananas & Kefen

Süsssaure Bratpfanne mit Ananas & Kefen

dazu Erdnüsse und Jasminreis

Weiterlesen

Für alle, die es frisch und bunt lieben: Mit mehr als 240 g Gemüse pro Portion ist dieses Gericht ein leckerer, ausgewogener Genuss. En Guete!

Tags:Ohne MilchprodukteVeganunter 650 KalorienViel Gemüse
Allergenen:Soja oder SojaerzeugnisseGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseSellerie oder Sellerieerzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

150 g

Jasminreis

12.5 ml

Sojasoße

(BeinhaltetSoja oder Sojaerzeugnisse, Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

50 g

Eschalotte

25 g

Aprikosenkonfitüre

34 ml

Ketchup

(BeinhaltetSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

8 g

Maisstärke

180 g

rote Peperoni

150 g

Kefen

200 g

Rüebli

200 g

Ananas in Stücken

4 g

Knoblauchzehe

35 g

Frühlingszwiebel

Was Du zu Hause haben solltest

450 ml

Wasser*

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

1 ml

Öl*

nach Geschmack

Zucker*

4 g

Gemüsebouillonpulver*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)2327 kJ
Energie (kcal)556 kcal
Fett7.0 g
davon gesättigt1.0 g
Kohlenhydrate113 g
davon Zucker42.0 g
Eiweiss10 g
Salz1.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Rührschüssel
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfliesst. In einen kleinen Topf 300 ml [600 ml] heisses Wasser* füllen, leicht salzen und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und bis zum Anrichten abgedeckt quellen lassen.

2

In einem hohen Rührgefäss 150 ml [300 ml] Wasser*, Ketchup, Aprikosenkonfitüre, Ananas (mitsamt der Flüssigkeit), Maisstärke, 4g [8 g] Gemüsebouillonpulver* und die Hälfte [die ganze] der Sojasauce miteinander verrühren.

3

Peperoni halbieren, Kerne und Strunk entfernen und Peperonihälften in 1 cm dicke Streifen schneiden. Eschalotte halbieren, abziehen und in feine Steifen schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Rüebli schälen, längs halbieren und in 0,5 cm dicke Halbmonde schneiden. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

4

In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen. Knoblauch, Eschalotte, Rüebli, weisse Frühlingszwiebelringe und Peperoni hinzufügen und zusammen 3 – 4 Min. farblos anschwitzen.

5

Vorbereitete Sauce nochmal durchrühren und Bratpfanneninhalt damit ablöschen. Gut unterrühren, Deckel aufsetzen und alles ca. 5 Min. einköcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist. Deckel abnehmen, Kefen hinzufügen und offen 1 weitere Min. köcheln lassen. Nach Belieben mit Zucker*, Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Jasminreis nach der Quellzeit mit einer Gabel etwas auflockern und auf Teller verteilen. Süsssaure Gemüsepfanne daneben anrichten, mit grünen Frühlingszwiebelringen bestreuen und geniessen. En Guete!