topBanner
Thailändisches Kokos-Limetten-Curry

Thailändisches Kokos-Limetten-Curry

mit Poulet, Zitronengras und Jasminreis

Weiterlesen

Für Dein heutiges Rezept haben wir uns auf eine kulinarische Reise begeben: Die thailändische Küche begeistert uns immer wieder mit ihren frisch-würzigen Aromen und ihrer Vielseitigkeit. Viel Spass beim Nachkochen und Entdecken!

Tags:Ohne WeizenOhne Milchprodukte
Allergenen:

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

240 g

Pouletbrustfilet

180 ml

Kokosmilch

100 g

Zwiebel

200 g

braune Champignons

20 g

Zitronengras

35 g

Frühlingszwiebel

15 g

Ingwer

15 g

rote Peperoncini

100 g

Tomaten

75 g

Limette

150 g

Jasminreis

1 g

gemahlener Kumin

Was Du zu Hause haben solltest

4 g

Pouletbouillonpulver*

1 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

300 ml

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)2753 kJ
Energie (kcal)658 kcal
Fett23.0 g
davon gesättigt13.0 g
Kohlenhydrate70 g
davon Zucker9.0 g
Eiweiss44 g
Salz2.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Rührschüssel
Pürierstab
Grosse Bratpfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfliesst. In einen kleinen Topf 300 ml [600 ml] heisses Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Limette heiss abwaschen, 0.5 TL [1 TL] Limettenschale abreiben. Limette in 4 [8] Spalten schneiden.Peperoncini halbieren, entkernen und Peperoncinihälften grob hacken (Achtung: scharf!). Ingwer schälen und grob hacken. Strunk der Tomate entfernen und Tomate vierteln. In einem hohen Rührgefäss Limettenabrieb, Tomatenviertel, Ingwer, Peperoncini, Kumin und 4 g [8 g] Pouletbouillonpulver* mit Hilfe eines Stabmixers sehr fein pürieren.

3

Champignons vierteln. Mit einem Messerrücken Zitronengras so andrücken, dass die ätherischen Öle freigesetzt werden und quer halbieren. Zwiebel halbieren, abziehen und in feine Streifen schneiden. Weißen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. Pouletbrust in mundgerechte Stücke schneiden.

4

1 EL [2 EL] Öl* in einer grossen Bratpfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Pouletbruststücke, Zwiebelstreifen, Zitronengras, Champignons und den weissen Teil der Frühlingszwiebel hinzugeben und alles für 3 Min. unter Rühren anschwitzen. Anschliessend mit vorbereiteter Currypaste ablöschen und 2 Min weiterbraten, bis alles fein duftet.

5

Kokosmilch hinzufügen und alles 4 – 5 Min. köcheln lassen, bis die Sauce etwas dicker wird und das Poulet gar ist. Gelegentlich umrühren. Nach Ende der Kochzeit Zitronengras herausnehmen. Curry mit Salz*, Pfeffer* und Limettensaft von 1 [2] Spalte abschmecken.

6

Curry und Reis auf tiefen Tellern verteilen. Mit grünen Frühlingszwiebelringen betreuen und mit restlichen Limettenspalten geniessen. Khõ hai dja! (Das heisst „En Guete“ auf thailändisch)