topBanner
Tikka-Masala-Curry mit Halloumi

Tikka-Masala-Curry mit Halloumi

dazu Buschbohnen, Linsen und Reis

Thermomix
Weiterlesen

Heute entführen wir Dich in die bunte und fröhliche indische Küche! Entdecke die Vielseitigkeit der Gewürze! Verwöhne Dich und Deine Lieben mit einer kulinarischen Reise nach Indien. Lass es Dir schmecken!

Tags:VegetarischThermomix
Allergenen:SojaMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Dieses Rezept mit dem Thermomix kochen
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

50 g

Tikka Masala-Paste

(BeinhaltetSoja)

150 ml

Kokosmilch

200 g

Halloumi

(BeinhaltetMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

150 g

Jasminreis

390 g

stückige Tomaten

35 g

Frühlingszwiebeln

100 g

Buschbohnen

380 g

braune Linsen

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

1 Esslöffel

Öl*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)4086 kJ
Energie (kcal)977 kcal
Fett47.0 g
davon gesättigt28.0 g
Kohlenhydrate91 g
davon Zucker14.0 g
Eiweiss43 g
Salz3.0 g
Zubereitung
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
1

Rühraufsatz in den Varoma-Behälter legen, damit genügend Garschlitze frei bleiben. Enden der Buschbohnen abschneiden, Bohnen quer halbieren und in den Varoma-Behälter geben. Varoma-Einlegeboden ins Spülbecken einhängen. Linsen durch den Varoma-Einlegeboden abgiessen und mit Wasser spülen. Varoma-Einlegeboden in den V-Behälter einsetzen und Varoma verschliessen.

2

Jasminreis in den Gareinsatz geben und mit kaltem Wasser spülen. Gareinsatz in den Mixtopf einsetzen, 1.200 g Wasser*, 1,5 TL Salz* und 5 g Öl* über den Reis in den Mixtopf zugeben. Varoma aufsetzen und 17 Min./Varoma/Stufe 1 dampfgaren. Währenddessen Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und Halloumi in 2 cm kleine Stücke schneiden.

3

Varoma abnehmen, Gareinsatz mit dem Spatel herausnehmen und Reis abgedeckt 10 Min. ziehen lassen. Varoma wieder aufsetzen und noch mal 10 Min./Varoma/Stufe 1 dämpfen. Währenddessen mit der Zubereitung fortfahren.

4

In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen [bei 3 und 4 Portionen 2 Bratpfannen nehmen und die Zutaten gleichmässig darauf aufteilen]. Halloumi für 5 Min. anbraten. Tikka-Masala-Paste (Achtung: scharf!) zufügen und ca. 1 Min. unter Wenden weiterbraten, bis alles fein duftet.

5

Bratpfanne mit stückigen Tomaten und Kokosmilch ablöschen, Hitze reduzieren und 5 – 7 Min. offen, bei mittlerer Hitze, einköcheln lassen. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Varoma abnehmen, Bohnen und Linsen in die Bratpfanne zur Sauce geben und unterheben. Curry mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Tipp: Falls das Curry zu dickflüssig wirkt, etwas Garflüssigkeit* zufügen.

6

Reis mit einer Gabel auflockern, auf Tellern verteilen und Curry dazu anrichten. Mit Frühlingszwiebelringen toppen und geniessen.

En Guete!