KochboxenGeschenkgutschein
Bulgursalat mit Honig-Ziegenkäse-Crumble
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Bulgursalat mit Honig-Ziegenkäse-Crumble

Bulgursalat mit Honig-Ziegenkäse-Crumble

Rosenkohl, Rüebli und Harissa-Dressing

Für alle, die es frisch und bunt lieben: Mit mehr als 240 g Gemüse pro Portion ist dieses Gericht ein leckerer, ausgewogener Genuss. En Guete!

Tags:
Vegetarisch
Viel Gemüse
Allergenen:
Milch (einschließlich Laktose)
Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit45 Minuten
Arbeitszeit45 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

300 g

Rüebli

75 g

Nüsslisalat

100 g

Ziegenfrischkäse-Crumble

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

4 g

Gewürzmischung „Hello Harissa“

75 g

Naturjoghurt

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

45 g

Zitrone

8 g

Knoblauchzehe

150 g

Bulgur

(Beinhaltet Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse.)

50 g

Eschalotte

150 g

Rosenkohl

35 g

Tomatenmark

20 g

Sonnenblumenkerne

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Olivenöl

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Zucker

1 Teelöffel

Honig

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2825 kJ
Energie (kcal)675 kcal
Fett25 g
davon gesättigt9 g
Kohlenhydrate81 g
davon Zucker26 g
Eiweiss25 g
Salz1 g

Kochutensilien

Schäler
Backblech
Kleiner Topf
Reibe
Schüssel

Zubereitung

Kleine Vorbereitung
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Rüebli schälen, quer halbieren und in 1 cm dicke Stifte schneiden. Die äusseren Blätter der Rosenkohlröschen entfernen und dann Rosenkohl halbieren. Knoblauch abziehen und die Hälfte fein hacken. Eschalotte in feine Würfel schneiden.

Gemüse backen
2

Rosenkohl und Rüeblistifte in eine grosse Schüssel geben, mit 0.5 EL [1 EL] Olivenöl*, die Hälfte der Gewürzmischung „Hello Harissa“ (Achtung: scharf!), Salz* und Pfeffer* gut vermengen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und 25 – 30 Min. im Ofen backen. Die ganze Knoblauchzehe für 5 Min. mitbacken.

Für den Bulgur
3

In einem kleinen Topf 0.5 EL [1 EL] Olivenöl* erhitzen und darin Tomatenmark, Knoblauch- und Eschalottenwürfel für 2 – 3 Min. glasig anschwitzen. Bulgur und 350 ml [700 ml] heisses* Wasser hinzugeben, einmal aufkochen lassen und für 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und für 15 Min. quellen lassen.

Für das Dressing
4

Zitrone heiss abwaschen und 1 TL [2 TL] der Schale abreiben. Zitrone in 4 Spalten schneiden. In einer kleinen Schüssel Joghurt, restliches „Hello Harissa“ (Achtung: scharf!), den Saft von 1 [2] Zitronenspalte, Salz*, Pfeffer* und einer Prise Zucker* zu einem Dressing verrühren. Gebackenen Knoblauch dazupressen und gut umrühren.

Letzte Schritte
5

Die Hälfte [alles] der Sonnenblumenkerne in die letzten 2 Min. der Garzeit mit auf das Backblech geben. Bulgur nach der Garzeit mit der Gabel auflockern, Zitronenabrieb und Hälfte vom Ziegenkäse hinzugeben und gut vermengen. Mit 0.25 TL [0.5 TL] Salz* und Pfeffer* würzen und kurz abkühlen lassen. Nüsslisalat zusammen mit dem Bulgur und nach Belieben dem Dressing in die grosse Schüssel aus Schritt 2 geben und alles gut vermengen.

Anrichten
6

Ofengemüse aus dem Ofen nehmen und mit etwas Honig* vermengen. Salat auf Tellern anrichten, mit dem Ofengemüse toppen und mit restlichen Ziegenkäse Crumble und Sonnenblumenkerne garnieren. Nach Belieben das restliche Dressing darüber verteilen und geniessen. En Guete!