Indische Kichererbsen-Kokos-Suppe
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Indische Kichererbsen-Kokos-Suppe

Indische Kichererbsen-Kokos-Suppe

mit Joghurt-Topping

Heute entführen wir Dich in die bunte und fröhliche indische Küche! Entdecke die Vielseitigkeit der Gewürze! Verwöhne Dich und Deine Lieben mit einer kulinarischen Reise nach Indien. Lass es Dir schmecken!

Tags:
Ohne Weizen
Vegetarisch
Allergenen:
Senf
Milch (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit25 Minuten
Arbeitszeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

380 g

Kichererbsen

200 g

Rüebli

250 ml

Kokosmilch

100 g

Zwiebel

19.8 g

Ingwer

15 g

rote Peperoncini

4 g

Knoblauchzehe

25 g

gelbe Currypaste

(Beinhaltet Senf.)

75 g

Limette, gewachst

10 g

Koriander

2 g

Paprikapulver edelsüss

(Kann Spuren von Sellerie, Senf enthalten.)

50 g

Babyspinat

75 g

Sahnejoghurt aus Saland

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

2 g

Madras-Curry-Pulver

(Beinhaltet Senf.)

175 g

Ofenkartoffel

Was Du zu Hause haben solltest

300 ml

Wasser

4 g

Gemüsebouillonpulver

2 Esslöffel

Öl

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Salz

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3013 kJ
Energie (kcal)720 kcal
Fett43.5 g
davon gesättigt25.9 g
Kohlenhydrate55.1 g
davon Zucker17.7 g
Eiweiss19.5 g
Salz1.76 g

Kochutensilien

Sieb
Grosser Topf
Plastikfolie
Kleine Bratpfanne
Pürierstab

Zubereitung

Kleine Vorbereitung
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken.

Zwei Drittel [den ganzen] Ingwer schälen und fein hacken.

Peperoncini längs halbieren, entkernen und Hälften fein hacken (Achtung: scharf!).

Rüebli schälen, längs vierteln und die Stifte in ca. 1 cm grosse Stücke schneiden.

Kartoffel schälen und in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden.

Limette in 6 Spalten schneiden.

Gemüse anbraten
2

Kichererbsen in ein Sieb geben und unter fliessendem Wasser abspülen, bis es klar durchläuft.

In einem grossen Topf 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen und gehackte Zwiebel darin für 1 – 2 Min. glasig anschwitzen.

Gehackten Knoblauch, Ingwer und Peperoncini nach Geschmack dazugeben und für weitere 1 – 2 Min. anbraten.

Suppe köcheln
3

Ein Drittel der Kichererbsen beiseitestellen und den Rest zusammen mit Currypaste, Kartoffelwürfeln und Rüebli in den Topf geben. 

Weitere 2 – 3 Min. anbraten. Das Ganze mit 300 ml [600 ml] Wasser*, Kokosmilch, 4 g [8 g] Gemüsebouillonpulver* und Madras Curry ablöschen und abgedeckt für 12 – 15 Min. köcheln lassen.

Währenddessen
4

1 EL [2 EL] Öl* in einer kleinen Bratpfanne auf hoher Stufe erhitzen und die restlichen Kichererbsen darin ca. 3 Min. anbraten.

Paprikapulver hinzugeben und 1 Min. weiterbraten.

Kichererbsen aus der Bratpfanne nehmen und kurz abkühlen lassen.

Suppe fertigstellen
5

Suppe im Topf mit einem Stabmixer grob pürieren, sodass sie cremig und feinstückig ist. Mit Salz*, Pfeffer* und Saft von 2 [4] Limettenspalten abschmecken.

Den Topf zurück auf die warme Herdplatte stellen, Babyspinat unterrühren und für 1 – 2 Min. erwärmen, bis der Spinat zusammengefallen ist.

Koriander fein hacken.

Anrichten
6

Suppe auf Teller verteilen und löffelweise Joghurt darauf anrichten.

Mit gerösteten Kichererbsen und Kräuter-Croûtons garnieren.

Je nach Geschmack Koriander und gehackten Peperoncini darüberstreuen.

Die restlichen Limettenspalten dazureichen und geniessen.

En Guete!