Mildes japanisches Gemüse-Curry auf Sesam-Reis
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Mildes japanisches Gemüse-Curry auf Sesam-Reis

Mildes japanisches Gemüse-Curry auf Sesam-Reis

mit Sunomono-Gurkensalat

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:
Vegan
Ohne Milchprodukte
leichter Genuss
Allergenen:
Soja
Weizen
Sesamsamen
Senf
Erdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit30 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Jasminreis

(Kann Spuren von Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sesamsamen enthalten.)

150 g

Portobello-Pilze

220 g

Zucchetti

4 g

Gewürzmischung „Hello Curry“

25 g

vegane weisse Misopaste

(Beinhaltet Soja, Weizen.)

200 g

Rüebli

10 ml

Sesamöl

(Beinhaltet Sesamsamen.)

25 g

Aprikosenchutney

(Beinhaltet Senf.)

100 g

Zwiebel

40 g

Erdnüsse, gesalzen

(Beinhaltet Erdnüsse. Kann Spuren von Paranüsse, Macadamia, Schalenfrüchte, Mandeln, Pistazien, Walnüsse, Pecannüsse, Haselnüsse, Sesamsamen, Kaschunüsse enthalten.)

25 ml

Sojasauce

(Beinhaltet Weizen, Soja.)

75 g

Limette, vegan

Was Du zu Hause haben solltest

1 Teelöffel

Mehl

2 Esslöffel

Weißweinessig

2 Esslöffel

Zucker

550 ml

Wasser

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2681 kJ
Energie (kcal)641 kcal
Fett18.3 g
davon gesättigt2.9 g
Kohlenhydrate95.5 g
davon Zucker27.6 g
Eiweiss21.4 g
Salz3.78 g

Kochutensilien

Kleiner Topf
Grosse Bratpfanne

Zubereitung

Reis zubereiten
1

Erhitze 300 ml [450 ml | 600 ml] Wasser im Wasserkocher.

In einen kleinen Topf mit Deckel 300 ml [450 ml | 600 ml] heißes Wasser* füllen. 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] Salz* dazugeben und aufkochen lassen.

Reis zugeben und bei niedriger Hitze 10 Min. abgedeckt köcheln lassen.

Anschließend vom Herd nehmen, die Hälfte des Sesamöls hinzugeben, und abgedeckt 10 Min. ziehen lassen. 

2

Karotte nach Belieben schälen, längs halbieren und in 0,5 cm Halbmonde schneiden.

Zucchini längs halbieren und in 1 cm Halbmonde schneiden.

Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. 

Portobello in 0,5 cm Scheiben schneiden. 

 

 

3

In derselben Pfanne 2 EL [3 EL | 4 EL] pflanzliche Margarine* erhitzen.

Portobello Pilze, Karotte, Zucchini und Zwiebel 5 – 7 Min. anbraten, bis das Gemüse anfängt, weich zu werden.

Währenddessen Erdnüsse grob hacken und Limette vierteln. 

Curry anfangen
4

„Hello Curry“ und 1 EL [1,5 EL | 2 EL] Mehl* in die Pfanne geben und gründlich untermischen. 1 Min. weiter anbraten.

Pfanneninhalt mit Miso Paste, Sojasauce, Aprikosenchutney und 250 ml [450 ml | 500 ml] Wasser* ablöschen.

Curry fertigstellen
5

Currysoße 2 – 3 Min. köcheln lassen, bis sie eindickt. Mit Saft von 1 [2 | 2] Limettenviertel, Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Reis und Curry auf tiefe Teller verteilen un mit restlichem Sesamöl beträufeln. Mit Erdnüssen garnieren und mit Limettenspalten servieren.

Guten Appetit!