Poulet-Reispfanne mit Aprikosen-Minz-Joghurt
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Poulet-Reispfanne mit Aprikosen-Minz-Joghurt

Poulet-Reispfanne mit Aprikosen-Minz-Joghurt

dazu Rüebli und karamellisierte Zwiebeln

Heute entführen wir Dich in die bunte und fröhliche indische Küche! Entdecke die Vielseitigkeit der Gewürze! Verwöhne Dich und Deine Lieben mit einer kulinarischen Reise nach Indien. Lass es Dir schmecken!

Tags:
Ohne Weizen
One-Pot-Gericht
Allergenen:
Senf
Milch (einschließlich Laktose)
Schalenfrüchte
Kaschunüsse
Schwefeldioxide und Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach

Zutaten

Portionsgröße

150 g

Basmatireis

250 g

Pouletgeschnetzeltes aus Staad

200 g

Rüebli

80 g

rote Zwiebel

10 g

Minze

25 g

gelbe Currypaste

(Beinhaltet Senf.)

75 g

Naturjoghurt

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

25 g

Aprikosenchutney

(Beinhaltet Senf.)

2 g

Madras-Curry-Pulver

(Beinhaltet Senf.)

20 g

Cashewkerne

(Beinhaltet Schalenfrüchte, Kaschunüsse.)

Was Du zu Hause haben solltest

350 ml

Wasser

2 Esslöffel

Öl

1 Teelöffel

Balsamico-Essig

(Beinhaltet Schwefeldioxide und Sulfite.)

1 Teelöffel

Zucker

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

8 g

Pouletbouillonpulver

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2753 kJ
Energie (kcal)658 kcal
Fett19 g
davon gesättigt4 g
Kohlenhydrate80 g
davon Zucker17 g
Eiweiss42 g
Salz1 g

Kochutensilien

Becher
Bratpfanne mit Deckel
Schüssel

Zubereitung

Kleine Vorbereitung
1

Erhitze 300 ml [600 ml] Wasser* im Wasserkocher. Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfliesst. Zwiebeln abziehen. Die Hälfte der Zwiebeln klein würfeln, die andere Hälfte in dünne Streifen schneiden. Rüebli längs halbieren und in 0.5 cm Halbmonde schneiden. Aus 300 ml [600 ml] heissem Wasser*, 8 g [12 g] Pouletbouillonpulver*, 0.25 TL [0.5 TL] Salz* eine Pouletbouillon herstellen.

Zwiebel braten
2

In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen, Zwiebelstreifen und 1 TL [2 TL] Balsamicoessig* darin für 3 – 4 Min. anschwitzen, bis die Zwiebeln weich und etwas karamellisiert sind. Aus der Bratpfanne nehmen und beiseite stellen.

Reis ansetzen
3

In derselben Bratpfanne erneut 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen, Zwiebelwürfel und Pouletgeschnetzeltes hinzufügen und 3 – 4 Min. anbraten. Madras Curry und gelbe Currypaste hinzufügen und 1 weitere Min. anschwitzen. Reis, Rüebli und vorbereitete Pouletbouillon hinzufügen, gut vermengen, einmal aufkochen lassen und dann zugedeckt auf mittlerer Hitze 10 Min. köcheln lassen.

Währenddessen
4

Blätter der Minze abzupfen und fein hacken. In einer kleinen Schüssel Joghurt, Aprikosenchutney, gehackte Minze, Salz* und Pfeffer* vermengen. Cashewkerne grob hacken.

Reis fertigstellen
5

Nachdem der Reis 10 Min. gekocht hat, Bratpfanne vom Herd nehmen, Reis einmal umrühren und abgedeckt weitere 10 Min. ziehen lassen. Wenn der Reis fertig gezogen hat, mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten
6

Reispfanne auf Teller verteilen und mit karamellisierten Zwiebeln und Cashews toppen. Zusammen mit dem Minzjoghurt geniessen. En Guete!