HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconSchweineplätzli In Sesam Honig Panade
topBanner
Schweineplätzli in Sesam-Honig-Panade

Schweineplätzli in Sesam-Honig-Panade

dazu Reis und Peperonigemüse

Weiterlesen

Die asiatische Küche begeistert uns immer wieder. Die tolle Komposition aus verschiedenen Aromen und die frische Leichtigkeit dieses Gerichts werden auch Dich im Handumdrehen zum Fan machen.

Tags:Ohne MilchprodukteFamily
Allergenen:Eier oder EierzeugnisseSenf oder SenferzeugnisseSesamsamen oder SesamsamenerzeugnisseGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte ErzeugnisseSoja oder SojaerzeugnisseSchwefeldioxid oder Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradSchwierig
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

250 g

Schweineschnitzel CH

68 ml

Mayonnaise

(BeinhaltetEier oder Eierzeugnisse, Senf oder Senferzeugnisse)

10 g

Sesam

(BeinhaltetSesamsamen oder Sesamsamenerzeugnisse)

50 g

Semmelbrösel

(BeinhaltetGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

150 g

Basmatireis

75 g

Limette, gewachst

25 ml

Sojasoße

(BeinhaltetGlutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse, Soja oder Sojaerzeugnisse)

100 g

rote Spitzenpaprika

180 g

Peperoni, gelb

35 g

Frühlingszwiebel

25 g

Sweet Chili Sauce

(BeinhaltetSchwefeldioxid oder Sulfite)

Was Du zu Hause haben solltest

110 ml

Öl*

300 ml

Wasser*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

8 g

Honig*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)3944 kJ
Energie (kcal)943 kcal
Fett43.0 g
davon gesättigt7.0 g
Kohlenhydrate97 g
davon Zucker20.0 g
Eiweiss40 g
Salz3.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Becher
Sieb
Grosse Bratpfanne
Teller
Grosse Schüssel
Küchenpapier
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Erhitze Wasser im Wasserkocher. Reis in einem Sieb mit kaltem Wasser so lange abspülen, bis dieses klar hindurchfliesst. In einen kleinen Topf 300 ml [600 ml] heisses Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen lassen. Reis hineinrühren und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen. Dann Topf vom Herd nehmen und mindestens 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

2

Limette vierteln. In einer kleinen Schüssel die Hälfte der Mayonnaise mit Sweet-Chili-Sauce verrühren. Weissen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. Peperoni und Spitzpeperoni halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Peperoni in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Spitzpeperoni in ca. 1 cm dicke halbe Ringe schneiden.

3

In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* und weissen Teil der Frühlingszwiebel, Peperoni und Spitzpeperoni erhitzen und für ca. 1 Min. anschwitzen. Sojasauce hinzufügen und auf mittlerer Stufe für 5 – 7 Min. anbraten, bis die Peperoni weich sind. Gegebenenfalls warm halten.

4

In einer grossen Schüssel 1 EL [2 EL] Honig* und restliche Mayonnaise mithilfe einer Gabel verquirlen. Tipp: Falls der Honig zu hart ist, kannst Du ihn kurz erwärmen. In einem tiefen Teller Sesam und Semmelbrösel mischen. Plätzli zuerst gründlich in der Honig-Mayonnaise-Mischung wälzen, sodass diese gut überzogen sind. Danach das Fleisch mit den Sesam-Semmelbröseln panieren und Panade gut andrücken.

5

In einer zweiten grossen Bratpfanne ca. 100 ml Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen. Plätzli je Seite ca. 2 – 4 Min. darin braten, bis sie goldbraun sind und das Fleisch nicht mehr rosa ist. Tipp: Keine Angst vor der grossen Menge Öl, die Semmelbrösel saugen nicht alles davon auf, wenn Du das Öl vorher gut erhitzt. Fertig gebratene Plätzli danach auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, um das überschüssige Öl aufzusaugen.

6

Reis mit einer Gabel auflockern. Reis und Peperonigemüse auf Teller verteilen. Sesam-Honig-Plätzli dazu anrichten und die Sweet-Chili-Mayo dazureichen. Mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebel garnieren. En Guete!