Fischfilet mit Kartoffelpüree und Senfrahm
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Fischfilet mit Kartoffelpüree und Senfrahm

Fischfilet mit Kartoffelpüree und Senfrahm

dazu Rüebli

Deine Extraportion Eiweiß für starke Muskeln: Entdecke dieses leckere High Protein Gericht mit mindestens 20% Protein.

Tags:
Ohne Weizen
High Protein
unter 650 Kalorien
Allergenen:
Fisch
Milch (einschließlich Laktose)
Senf
Sellerie

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit20 Minuten
NiveauMittel

Zutaten

Portionsgröße

240 g

Pangasius

(Beinhaltet Fisch.)

600 g

mehligk. Kartoffeln

300 g

Rüebli

4 g

Knoblauchzehe

10 g

Petersilie, glatt

150 g

Halbrahm aus Saland

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

17 g

körniger Senf

(Beinhaltet Senf. Kann Spuren von Senf enthalten.)

6 g

Gemüsebouillonpulver

(Beinhaltet Sellerie. Kann Spuren von Sellerie, Senf enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Zucker

100 ml

Wasser

½ Esslöffel

Öl

½ Esslöffel

Butter

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2323 kJ
Energie (kcal)555 kcal
Fett18.5 g
davon gesättigt7.7 g
Kohlenhydrate61.2 g
davon Zucker14.5 g
Eiweiss32.8 g
Salz1.95 g

Kochutensilien

Grosser Topf
Kleiner Topf
Sieb
Kartoffelstampfer
Grosse Bratpfanne

Zubereitung

Kartoffeln kochen
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Kartoffeln schälen und je nach Grösse vierteln oder halbieren.

In einen grossen Topf reichlich heisses Wasser* füllen, salzen* und einmal aufkochen lassen. Kartoffelviertel zugeben, Hitze reduzieren und 15 – 20 Min. weich garen.

Rüebli glasieren
2

Knoblauch schälen und fein hacken.

Rüebli schälen, längs halbieren oder vierteln und in 5 cm lange Stücke schneiden.

In einem grossen Topf 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen. Rüebli und Knoblauch darin 1 Min. anschwitzen.

50 ml [100 ml] Wasser* und 1 Prise Zucker* zugeben und 6 – 8 Min. garen, bis das Wasser verkocht ist. 2 – 3 Min. weiterbraten, bis die Rüebli weich sind. Mit Salz* und Pfeffer* würzen.

Püree zubereiten
3

Dillfähnchen abzupfen und fein hacken.

Kartoffeln in ein Sieb abgiessen, gut abtropfen lassen und zurück in den Topf geben.

2 EL [4 EL] Halbrahm und 3 g [6 g] Gemüsebouillonpulver* in den Topf geben und mit dem Kartoffelstampfer zu einem cremigen Püree verarbeiten.

Dill unterrühren und mit Salz* abschmecken.

Seehecht braten
4

Fisch rundum salzen* und pfeffern*.

In einer grossen Bratpfanne 0.5 EL [1 EL] Öl* erhitzen. Fisch je Seite 1 – 2 Min. braten, bis der Fisch nicht mehr glasig ist. Fisch herausnehmen.

Senfsauce kochen
5

In der Bratpfanne restlichen Halbrahm, 3 g [6 g] Gemüsebouillonpulver*, körnigen Senf und 50 ml [100 ml] Wasser* aufkochen und 2 – 3 Min. köcheln lassen.

Fisch wieder hineingeben und kurz erhitzen.

Anrichten
6

Kartoffel-Kräuter-Püree auf Teller verteilen, Seehecht und Rüebli anlegen und mit der Senfsauce geniessen.

En Guete!