HelloFresh
home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Thailändisch Rezepte
Scharfes Thai-Curry mit Baby Pak Choi

Scharfes Thai-Curry mit Baby Pak Choi

dazu Peperoni und Reis mit Schwarzkümmel

Weiterlesen

Das Wohlfühlrezept schlechthin: rotes Thai-Curry mit Baby-Pak-Choi. Zusammen mit Peperoni, Jasminreis und Cashewkernen gehst Du schon bald auf eine scharfe Genussreise. Lass es Dir schmecken!

Tags:VegetarischZuerst essen
Allergene:
Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 2
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

25 g

rote Currypaste

150 g

Jasminreis

1 Stück

Zucchetti

2 Stück

Rüebli

1 Stück

Frühlingszwiebel

10 g

Cashewkerne

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

2 Stück

Baby Pak Choi

250 ml

Kokosmilch

1 Stück

Limette

1 Stück

rote Peperoni

1 Stück

Knoblauchzehe

10 g

Ingwer

2 g

Schwarzkümmel

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

Was Du zu Hause haben solltest

4 g

Gemüsebouillon

1 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Pfeffer*

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

nach Geschmack

Salz*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)2619 kJ
Energie (kcal)626 kcal
Fett22.0 g
davon gesättigt14.0 g
Kohlenhydrate90 g
davon Zucker26.0 g
Eiweiss14 g
Salz1.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
Zu Beginn
Zu Beginn
1

Wasche das Gemüse ab. Zum Kochen benötigst Du 1 Gemüseraffeln, 1 grosse Bratpfanne und 1 grossen Topf.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

In einen grossen Topf 300 ml [600 ml] heisses Wasser* füllen, salzen*, Jasminreis einrühren und einmal aufkochen lassen. Deckel aufsetzen und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. weiterköcheln lassen.

Dann vom Herd nehmen und 10 Min. abgedeckt ruhen lassen.

Mit 50 ml [100 ml] heissem Wasser* und Gemüsebouillon eine Bouillon zubereiten.

Gemüse schneiden
Gemüse schneiden
2

Weissen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden.

Rüebli schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden.

Enden der Zucchetti abschneiden. Zucchetti längs halbieren und in 0,5 cm dicke Halbmonde schneiden.

Je 0,5 cm vom Strunk der Pak Choi abschneiden, dann Pak Choi längs vierteln. 

Peperoni halbieren, Kerngehäuse entfernen und Peperonihälften in Streifen schneiden.

Gemüse anbraten
Gemüse anbraten
3

Knoblauch abziehen und fein hacken.

Ingwer schälen und fein reiben.

Limette in Spalten schneiden.

In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* auf hoher Stufe erhitzen und weisse Zwiebelringe, Rüebli, Zucchetti, Peperoni, Knoblauch und Ingwer darin 3 – 5 Min. anbraten.

Currysosse zubereiten
Currysosse zubereiten
4

Gemüsebouillon und 1/2 EL [1 EL] Currypaste hinzugeben (Achtung: sehr scharf!) und mit Kokosmilch ablöschen.

TIPP: Unsere Currypaste ist sehr scharf, wir empfehlen deshalb, erst mal mit einer kleinen Menge zu würzen. Wenn Du es wirklich scharf magst, kannst Du nach und nach mehr Currypaste hinzufügen.

Curry vollenden
Curry vollenden
5

Currysauce für ca. 5 Min. köcheln lassen.

Danach Pak Choi zugeben und noch 3 Min. mitköcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

2 [4] Limettenspalten in die Bratpfanne auspressen und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten
Anrichten
6

Chilischote halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Jasminreis mit einer Gabel auflockern, Schwarzkümmel hinzugeben und auf Teller anrichten. Currysosse darauf verteilen, mit grünen Frühlingszwiebelringen, Cashews und Limettenspalte garnieren. Zum Schluss nach Belieben mit Chilistreifen Toppen.

En Guete!