topBanner
Cajun-Pouletschenkel

Cajun-Pouletschenkel

mit Zitrone-Zuccettireis und Joghurtdip

Weiterlesen

Kennst Du schon die rustikale und schmackhafte Cajun-Küche? Sie stammt von französischen Einwanderern und deren Nachfahren in den US-Bundesstaat Louisiana ab. Wie alles hat sie sich über die Zeit weiterentwickelt und wird Deine Geschmacksnerven heute mit einer bunten und geschmacksintensiven Mischung aus marinierten Hähnchenschenkeln, frischem Zucchinigemüse und einem leichten Joghurtdip verwöhnen. Guten Appetit!

Tags:KalorienarmDiscoveryUnter 30 min
Allergenen:LaktoseSellerieSenf

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

280 g

Hähnchenoberschenkel

2 g

Cajun, Gewürzmischung

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

100 g

Naturjoghurt

(BeinhaltetLaktose)

1 Stück

Zwiebel

1 Stück

Knoblauchzehe

10 g

Koriander

1 Stück

Zitrone

150 g

Basmatireis

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

4 g

Gemüsebouillon shipped

(BeinhaltetSellerie, Senf)

1 Stück

Zucchini

Was Du zu Hause haben solltest

ml

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

(kann Spuren von Allergenen enthalten)
Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)2682 kJ
Energie (kcal)641 kcal
Fett22.0 g
davon gesättigt5.0 g
Kohlenhydrate67 g
davon Zucker9.0 g
Ballaststoffe3 g
Eiweiss41 g
Cholesterol0 mg
Salz1.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche Gemüse und Kräuter ab und tupfe das Fleisch mit Küchenpapier trocken. Zum Kochen benötigst Du 1 große Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Gemüsereibe, 1 großen Topf und 1 Backblech mit Backpapier.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher und heize den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vor.

In einer großen Schüssel die Hälfte des Joghurts mit der Gewürzmischung „Cajun“ und Salz* und Pfeffer* verrühren. Hähnchenfilets in der Marinade mehrmals wenden, sodass sie gut bedeckt sind.

2

Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Koriander fein hacken. Zitrone heiß abwaschen, Schale fein abreiben und Zitrone in Spalten schneiden.

In einer kleinen Schüssel den restlichen Joghurt mit der Hälfte der geriebenen Zitronenschale verrühren und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Aus der Gemüsebrühe und dem heißem Wasser* eine Brühe zubereiten.

3

In einem großen Topf Öl* erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin 2 – 3 Min. glasig andünsten.

Basmatireis zugeben und so lange weiter erhitzen, bis das Öl* vollständig vom Reis aufgenommen wurde. Die Brühe zugeben und gut verrühren.

Reis einmal aufkochen lassen. Deckel aufsetzen und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. weiterköcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und 10 Min. abgedeckt ruhen lassen.

4

Hähnchenfilets auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene im Backofen ca. 20 Min. backen, bis sie goldbraun sind.

Enden der Zucchini abschneiden, Zucchini in ca. 1 cm große Würfel schneiden und für 10 Min. mitbacken.

5

Basmatireis mit einer Gabel auflockern, Zucchiniwürfel hineingeben, 1 [2] Zitronenspalte hinzupressen und restlichen Zitronenabrieb hinzufügen. Umrühren und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Zitrone-Zucchini-Reis auf Teller verteilen. Gebackene Hähnchen darübergeben. Toppen mit gehacktem Koriander und Joghurtdip, mit Zitronenspalte servieren und genießen.

Guten Appetit!