KochboxenGeschenkgutschein
Zartes Honig-Senf-Lachsfilet aus dem Ofen
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Zartes Honig-Senf-Lachsfilet aus dem Ofen

Zartes Honig-Senf-Lachsfilet aus dem Ofen

mit Kartoffelgratin und selbst gemachter Remoulade

Bei dem Duft dieses zarten Lachsfilets läuft Dir und Deinen Gästen bestimmt das Wasser im Munde zusammen! Die Kombination aus dem Honig-Senf-marinierten Fischfilet mit Kartoffelgratin und selbst gemachter Remoulade kann sich wirklich nur als klassisch beschreiben lassen! Lass es Dir schmecken!

Tags:
High Protein
Allergenen:
Fisch
Senf
Eier
Milch (einschließlich Laktose)
Weizen
Mandeln

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeiteine Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradSchwierig

Zutaten

Portionsgröße

400 g

Norwegisches Lachsfilet (Premium)

(Beinhaltet Fisch.)

4 g

Knoblauchzehe

40 g

körniger Senf

(Beinhaltet Senf. Kann Spuren von Senf enthalten.)

10 g

Dill

50 g

Mayonnaise

(Beinhaltet Senf, Eier.)

50 g

Eschalotte

20 g

Blütenhonig

600 g

vorw. festk. Kartoffeln

150 g

Halbrahm aus Saland

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

25 g

Pankomehl

(Beinhaltet Weizen. Kann Spuren von Sesamsamen, Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sellerie, Senf enthalten.)

250 g

Broccoli

10 g

Mandeln, gehobelt

(Beinhaltet Mandeln. Kann Spuren von Erdnüsse, Schalenfrüchte, Sesamsamen enthalten.)

Was Du zu Hause haben solltest

100 ml

Wasser

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Salz

1 Esslöffel

Öl

4 g

Gemüsebouillonpulver

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)4895 kJ
Energie (kcal)1170 kcal
Fett70.2 g
davon gesättigt14.7 g
Kohlenhydrate73.5 g
davon Zucker18.1 g
Eiweiss57.9 g
Salz1.23 g

Kochutensilien

Pot with Lid
Hohes Rührgefäß
Kleine Schale
Auflaufform
Sieb
Auflaufform
Grosse Bratpfanne
Plastikfolie

Zubereitung

Kleine Vorbereitung
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher.

Einen grossen Topf mit reichlich heissem Wasser* füllen, salzen* und aufkochen lassen.

Kartoffeln schälen, in 3 cm Stücke schneiden und in den grossen Topf geben. Kartoffeln 12 – 14 Min. gar kochen.

Währenddessen in einem hohen Rührgefäss Kochsahne und 4 g [8 g] Gemüsebouillonpulver* miteinander verrühren. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Dill getrennt voneinander fein hacken.

Lachs zubereiten
2

In einer kleinen Schüssel körnigen Senf und Honig miteinander verrühren.

Das Lachsfilet mit der Hautseite nach unten in eine leicht gefettete, grosse Auflaufform geben, leicht salzen* und mit dem Honig-Senf-Mix bestreichen.

Kartoffeln backen
3

In einer kleinen Schüssel Pankomehl und einer Prise Salz* mischen. 

Fertig gekochte Kartoffeln durch ein Sieb abgiessen und in eine kleine [grosse] Auflaufform geben, mit dem Rahm-Mix übergiessen und die Oberfläche mit dem Panko-Mix bestreuen.

Auflaufform mit dem Lachs und Auflaufform mit den Kartoffeln zusammen im vorgeheizten Ofen ca. 25 Min. backen, bis der Fisch nicht mehr glasig und die Oberfläche der Kartoffeln gebräunt ist.

Dip zubereiten
4

Eschalotte fein hacken.

Panko-Mix-Schüssel auswischen und Dill, Mayonnaise, Eschalotte und Joghurt darin miteinander verrühren, mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Broccoli in mundgerechte Röschen brechen oder schneiden.

Knoblauch abziehen und sehr fein hacken.

Weissen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

Broccoli garen
5

In einer grossen Bratpfanne ohne Zugabe von Fett Mandelblättchen bei mittlerer Hitze rösten, bis sie ganz leicht gebräunt sind. Mandelblättchen aus der Bratpfanne nehmen.

1 EL [2 EL] Öl* in der Bratpfanne erhitzen, gehackten Knoblauch, weisse Frühlingszwiebelringe und Broccoli darin ca. 2 Min. andünsten.

Dann mit 100 ml [200 ml] Wasser* ablöschen und ca. 2 – 4 Min. weitergaren, bis die Flüssigkeit komplett verkocht ist. Mit etwas Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten & geniessen
6

Broccoli, überbackene Kartoffeln und Lachsfilet auf Tellern anrichten, Dip dazu reichen, nach Belieben mit grünen Frühlingszwiebelringen und Mandelblättchen toppen und geniessen.

En Guete!