topBanner
Cremiger Kürbiseintopf

Cremiger Kürbiseintopf

mit Paprika, Spinat und gerösteten Mandelblättchen

Weiterlesen

Die Kürbissaison könnte für uns niemals enden, darum wollen wir Dich heute mit einer ganz neuen Zubereitungsvariante überraschen! Denn einen Kürbiseintopf hast Du vielleicht noch nie probiert, oder? Das ballaststoffreiche Gericht mit cremigem Topping sorgt für langanhaltende Sättigung und wahre Wohlfühlmomente. Wir wollten die Probierteller gar nicht mehr hergeben und Dir geht es hoffentlich genauso! Guten Appetit!

Tags:KalorienarmVegetarischUnter 30 min
Allergenen:Milch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)SchalenfrüchteSellerieSenfGluten

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Zutaten
Portionsgröße
2
3
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
3
4

200 g

Hokkaido-Kürbis, gewürfelt

3 Stück

Kartoffeln

1 Stück

Paprika, rot

70 g

Tomatenmark

1 Stück

Lorbeerblatt

2 Stück

Zwiebel

50 g

Babyspinat

1 Stück

Karotten

20 g

Petersilie

150 g

Sauerrahm

(BeinhaltetMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

10 g

Mandelblättchen

(BeinhaltetSchalenfrüchte)

10 ml

Kürbiskernöl

8 g

Gemüsebouillonpulver

(BeinhaltetSellerie, Senf)

5 g

Gewürzmischung

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Butter*

(BeinhaltetMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

1 Esslöffel

Öl*

1 Esslöffel

Mehl*

(BeinhaltetGluten)

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

500 ml

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)2155 kJ
Energie (kcal)515 kcal
Fett29.0 g
davon gesättigt14.0 g
Kohlenhydrate49 g
davon Zucker22.0 g
Eiweiss12 g
Salz1.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche Gemüse und Kräuter ab. Erhitze 500 ml [750 ml|1000 ml] Wasser im Wasserkocher. Zum Kochen benötigst Du 1 großen Topf (mit Deckel), 1 kleine Schüssel und 1 kleine Pfanne.

Zwiebeln abziehen und in feine Streifen schneiden.

Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.

Peperoni halbieren, Kerngehäuse entfernen und Peperonihälften in 1,5 cm große Würfel schneiden.

Rüebli schälen und in 1 cm große Stücke schneiden.

2

Aus Gemüsebouillon und Wasser* eine Brühe vorbereiten.

In einem großen Topf Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen, Zwiebelstreifen, Kürbis- und Rüeblistücke, Kartoffel- und Peperoniwürfel zugeben und 2 – 3 Min. anbraten.

Mit Mehl* bestäuben, Butter*, Tomatenmark und Gewürzmischung zugeben und alles vermischen.

3

Mit vorbereiteter Gemüsebouillon aufgießen, Lorbeerblatt hinzufügen, mit Salz* und Pfeffer* würzen und ca. 20 Min. abgedeckt köcheln lassen.

4

In der Zwischenzeit Blätter der Petersilie abzupfen und fein hacken.

Schmand mit gehackter Petersilie, Salz* und Pfeffer* verrühren.

In einer kleinen Pfanne ohne Zugabe von Fett Mandelblättchen bei mittlerer Hitze rösten, bis sie fein duften.

5

Nach Ende der Kürbiskochzeit Babyspinat unter das Gulasch heben.

6

Kürbisgulasch auf Teller verteilen, etwas Petersilienschmand in die Mitte geben, mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen, Kürbiskernöl darüberträufeln und genießen.

Guten Appetit