HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconGebratener Seehecht
topBanner
Gebratener Seehecht

Gebratener Seehecht

auf cremigem Lauchgemüse und scharfen Linsen

Weiterlesen

Unser gebratener Seehecht ist eines der unkompliziertesten und schnellsten Rezepte, die wir für Euch parat haben. Ein bisschen Schnippeln, ein bisschen Mischen und Anbraten – und schon kannst Du auftischen. Während der kurzen Wartezeit und beim Essen könnt Ihr spielen: Ich rieche bzw. schmecke was, dass Du nicht riechst/schmeckst. Was könnte das zum Beispiel sein? Rüebli, Fisch, Linsen oder Lauch?!

Tags:leichter GenussOhne Weizen
Allergenen:Sellerie oder SellerieerzeugnisseFisch oder FischerzeugnisseMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

1 Stück

Rüebli

1 Stück

Stangensellerie

(BeinhaltetSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

1 Stück

Lauch

½ Stück

rote Peperoncini

5 g

Salbei

5 g

Thymian

250 g

Seehecht

(BeinhaltetFisch oder Fischerzeugnisse)

1 Dose

Linsen

150 g

Crème fraîche

(BeinhaltetMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Öl*

4 g

Gemüsebouillon*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

4 Esslöffel

Wasser*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)2305 kJ
Energie (kcal)551 kcal
Fett35.0 g
davon gesättigt16.0 g
Kohlenhydrate22 g
davon Zucker9.0 g
Eiweiss34 g
Salz2.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Auf neue Zutaten wie Salbei zu setzen ist wichtig für die Geschmacksentwicklung Eurer Kinder.

Falls sie bestimmte Kräuter noch nicht kennen, lasst sie doch lieber erst mal probieren, bevor Ihr die Zutat verarbeitet. So kann sich bei Euren Kindern der Geschmack dafür entwickeln.

2

Wascht Gemüse und Kräuter ab und tupft den Fisch mit Küchenpapier trocken. Zum Kochen benötigt Ihr 2 grosse Schüsseln, 1 grosse Bratpfanne und 1 Backblech mit Backpapier.

Rüebli schälen. Rüebli und Selleriestange in kleine Würfel schneiden.

Lauch in 0,5 cm breite Ringe schneiden.

Peperoncini längs halbieren, Kerngehäuse entfernen und Peperoncinihälften in feine Stücke schneiden (Achtung: scharf!).

3

Blätter von Thymian und Salbei abzupfen und beides grob hacken.

4

1 EL [2 EL] Öl* bei mittlerer Hitze in einer grossen Bratpfanne erwärmen, Rüebli- und Selleriewürfel, Lauchringe, Peperonciniringe (Achtung: scharf!) und und die Hälfte des gehackten Thymians und Salbeis in die Bratpfanne geben und 8 – 12 Min. braten, bis das Gemüse weich ist. Mit Salz* würzen.

5

Seehechtfilets salzen*. 1 EL [2 EL] Öl* in einer zweiten grossen Bratpfanne bei mittlerer Stufe erhitzen, Seehechtfilets darin auf jeder Seite jeweils ca. 4 Min. braten, bis sie goldbraun und durchgegart sind.

6

Linsen in einem Sieb unter kaltem Wasser abspülen und zum Gemüse geben. Gemüsebouillon* in 4 EL [8 EL] Wasser* auflösen und mit Crème fraîche und den restlichen gehackten Kräutern zum Gemüse geben und nochmals aufkochen, bis die Sauce cremig und eingedickt ist. Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Cremiges Lauchgemüse auf den Teller geben, Seehecht darauf anrichten und geniessen.

En Guete!