topBanner
Indischer Curry-Fisch mit scharfer Zucchetti

Indischer Curry-Fisch mit scharfer Zucchetti

dazu Süsskartoffel-Rüebli-Püree und Zitronendip

Weiterlesen

Heute wird es besonders proteinreich mit einem zarten Fischfilet. In Kombination mit ausgewogenen Beilagen genießt Du gesund und lecker.

Tags:-20% KalorienOhne Weizen
Allergenen:FischSenfMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

300 g

Süsskartoffeln

3 Stück

Rüebli

250 g

Seehecht

(BeinhaltetFisch)

2 g

Madras Curry

(BeinhaltetSenf)

1 Stück

Knoblauchzehe

1 Stück

Zitrone

1 g

Zucchetti

½ Stück

rote Peperoncini

100 g

Joghurt

(BeinhaltetMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

1 Stück

Frühlingszwiebel

Was Du zu Hause haben solltest

2 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)2092 kJ
Energie (kcal)500 kcal
Fett15.0 g
davon gesättigt2.0 g
Kohlenhydrate56 g
davon Zucker25.0 g
Eiweiss32 g
Salz1.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Backblech
Grosser Topf
Schäler
Pürierstab
Sieb
Grosse Bratpfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Heize den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vor.

Knoblauch abziehen und fein hacken. Rote Peperoncini längs halbieren, Kerne entfernen und Peperoncinihälften fein hacken (Achtung: scharf!). Weissen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. Enden der Zucchetti abschneiden und Zucchetti in 1 cm breite Scheiben schneiden. Zucchetti, Knoblauch, Peperoncini und weissen Teil der Frühlingszwiebel mit 1 EL [2 EL] Öl*, Salz* und Pfeffer* in einer kleinen Auflaufform vermengen und für 20 – 25 Min. im Ofen backen.

2

Süsskartoffel und Rüebli schälen und beides in grobe Stücke schneiden. In einen grossen Topf reichlich heisses Wasser füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen. Süsskartoffel und Rüebli darin 10 – 12 Min. kochen, bis sie weich sind.

3

Zitrone in 6 Spalten schneiden. In einer kleinen Schüssel den Naturjoghurt mit dem Saft aus 1 – 2 Zitronenspalten verrühren und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

4

Nach dem Ende der Garzeit Süsskartoffel- und Rüeblistücke durch ein Sieb abgiessen, dabei etwas von dem Kochwasser auffangen und Gemüse zurück in den Topf geben. Mithilfe einen Stabmixer zu einem feinen Püree verarbeiten und je nach gewünschter Konsistenz löffelweise etwas vom Kochwasser* hinzufügen. 1 EL [2 EL] vom Dip unterrühren und das Püree mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Gegebenenfalls warm halten.

5

Den Fisch auf einem flachen Teller auf beiden Seiten vorsichtig mit der Gewürzmischung, etwas Salz* und Pfeffer* einreiben. 1 EL [ 2 EL] Öl* in einer grossen Bratpfanne erhitzen und den marinierten Fisch darin auf der Hautseite 2 – 3 Min. anbraten, dann wenden und weitere 2 – 3 Min. braten, bis der Fisch goldbraun und nicht mehr glasig ist.

6

Süsskartoffel-Rüebli-Püree und Zucchetti auf Teller verteilen. Den Fisch dazu anrichten, Zitronenspalten und Dip dazureichen. Mit den grünen Frühlingszwiebelringen garnieren.

En Guete!