topBanner
Burger mit selbst gemachtem Champignon-Patty

Burger mit selbst gemachtem Champignon-Patty

und Balsamico-Zwiebeln, dazu Kartoffelwedges

Weiterlesen

Wir lieben Burger! Dieses Gericht hat in unserer Ideenküche für leuchtende Augen gesorgt. Mit saftigem Fleisch und luftigen Brötli steht Deinem Burgerglück nichts mehr im Weg. Lass es Dir schmecken!

Tags:Vegan
Allergenen:GlutenSesamsamen oder SesamsamenerzeugnisseEier oder EierzeugnisseSenf oder SenferzeugnisseSchwefeldioxid oder SulfiteSoja oder Sojaerzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit40 Minuten
Arbeitszeit40 Minuten
SchwierigkeitsgradSchwierig
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

150 g

braune Champignons

50 g

Mehl

(BeinhaltetGluten)

160 g

veganes Brioche Brötli

(BeinhaltetGluten, Sesamsamen oder SesamsamenerzeugnisseKann enthaltenSoya, Egg, Milk, Nuts)

4 g

Gewürzmischung "Hello Paprika"

8 ml

Worcester Sauce

170 g

Salatherz (Romana)

100 g

Tomaten

25 g

Mayonnaise

(BeinhaltetEier oder Eierzeugnisse, Senf oder Senferzeugnisse)

160 g

rote Zwiebel

12 g

Balsamico-Crème

(BeinhaltetGluten, Schwefeldioxid oder Sulfite)

525 g

Ofenkartoffeln

100 g

Veganes cremiges Sojaprodukt

(BeinhaltetSoja oder Sojaerzeugnisse)

4 g

Knoblauchzehe

4 g

Gewürzmischung „Hello Patatas“

Was Du zu Hause haben solltest

3 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)3535 kJ
Energie (kcal)845 kcal
Fett32.0 g
davon gesättigt3.0 g
Kohlenhydrate114 g
davon Zucker15.0 g
Eiweiss24 g
Salz3.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Backblech
Kleiner Topf
Grosse Schüssel
Grosse Bratpfanne
Garlic Press
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. Gewaschene Ofenkartoffel ungeschält in ca. 2 cm dicke Spalten schneiden und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Kartoffelwedges mit „Hello Patatas“, 1 EL [2 EL] Öl* und Salz* und Pfeffer* vermengen und im Ofen für 25 – 30 Min. goldbraun backen, bis die Kartoffeln gar sind. Knoblauchzehe für 10 Min. mit aufs Blech geben.

2

Zwiebel halbieren, abziehen und in feine Streifen schneiden. 1 EL [2 EL] Öl* in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und Zwiebelstreifen darin 3 – 4 andünsten. Balsamico-Crème hinzugeben und weitere 3 – 4 Min. kochen lassen, bis die Zwiebeln weich sind und die Balsamico-Crème fast komplett weggekocht ist. Balsamicozwiebeln mit Salz* abschmecken, aus dem Topf nehmen und in einer kleinen Schüssel beiseitestellen.

3

Champignons grob in eine grosse Schüssel raspeln. Mehl, „Hello Paprika“, Worcester Sauce und 2 EL [4 EL] Wasser* hinzufügen und alles mit einem Rührlöffel gründlich vermengen. Ausreichend mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Tipp: Sollte die Masse noch zu trocken sein, gib einfach noch mal 1 – 2 EL Wasser hinzu. Die Konsistenz sollte wie ein Kartoffelpufferteig sein.

4

Auf mittlerer Stufe 1 EL [2 EL] Öl* in einer grossen Bratpfanne erhitzen und den Champignon-Mix als 2 [3 | 4] Häufchen in die Bratpfanne geben. Häufchen etwas platter drücken und 3 Min. anbraten. Danach die Patties vorsichtig wenden und weitere 3 – 5 Min. anbraten, bis die Oberfläche goldbraun und das Innere durchgegart ist.

5

Blätter vom Salatherz abtrennen. Tomate in dünne Scheiben schneiden. In einer kleinen Schüssel vegane Mayonnaise und Sojaprodukt miteinander verrühren. Knoblauch aus dem Ofen nehmen, abziehen und dazu pressen. Dip mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Burgerbrötli aufschneiden und zusammengeklappt in den letzten 2 Min. der Kartoffel-Backzeit mit in den Ofen geben und aufbacken.

6

Burgerbrötli aufklappen. Jede Brötlihälfte mit ein wenig Knoblauch-Dip bestreichen. Die Burger nach Belieben mit Salat, Tomaten, Champignon-Patties und Balsamicozwiebeln belegen. Auf einem grossen Teller zusammen mit den Kartoffelwedges und dem restlichen Dip anrichten und geniessen. En Guete!