KochboxenGeschenkgutschein
Fried Chili-Noodles! mit Pak Choi und Pilzen
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Fried Chili-Noodles! mit Pak Choi und Pilzen

Fried Chili-Noodles! mit Pak Choi und Pilzen

getoppt mit Kokos-Limetten-Sauce und Thai-Basilikum

Für Dein heutiges Rezept haben wir uns auf eine kulinarische Reise begeben: Die thailändische Küche begeistert uns immer wieder mit ihren frisch-würzigen Aromen und ihrer Vielseitigkeit. Viel Spass beim Nachkochen und Entdecken!

Tags:
Vegetarisch
Allergenen:
Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse
Erdnüsse
Soja
Schwefeldioxid oder Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

200 g

Chilinudeln

(Beinhaltet Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse.)

1 Stück

Frühlingszwiebel

1 Stück

rote Spitzenpaprika

10 g

geröstete Erdnüsse

(Beinhaltet Erdnüsse.)

25 ml

Sojasauce

(Beinhaltet Soja, Glutenhaltiges Getreide (Weizen) oder daraus hergestellte Erzeugnisse.)

150 ml

Kokosmilch

2 Stück

Baby Pak Choi

10 g

Thai-Basilikum

100 g

Champignons

1 Stück

Limette

1 Stück

Knoblauch

15 g

Ingwer

25 g

Sweet Chili Sauce

(Beinhaltet Schwefeldioxid oder Sulfite.)

Was Du zu Hause haben solltest

1 Esslöffel

Öl

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kcal)690 kcal
Energie (kJ)2888 kJ
Fett25 g
davon gesättigt13 g
Kohlenhydrate82 g
davon Zucker22 g
Eiweiss10 g
Salz3 g

Kochutensilien

Grosser Topf
Kleiner Topf
Sieb
großen Topf mit Deckel
Grosse Bratpfanne

Zubereitung

Kleine Vorbereitung
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Champignons vierteln. Spitzpeperoni halbieren, Strunk und Kerngehäuse entfernen und Peperonihälften in 1 cm dünne Streifen schneiden. Weissen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. Ca. 1 cm vom unteren Ende des Pak Choi abschneiden. Den weissen Teil in ca. 2 cm grosse Stücke schneiden, die Blätter ganz lassen.

Weiter geht’s
2

Blätter vom Thai-Basilikum fein hacken. Limette heiss abwaschen und ca. 1 TL [2 TL] Limettenschale abreiben. Limette in 6 Spalten schneiden. Knoblauch abziehen. Ingwer schälen und die Hälfte (alles) fein hacken. Währenddessen in einem grossßen Topf reichlich heisses Wasser* aufkochen und salzen*.

Für die Sauce
3

In einem kleinen Topf Kokosmilch, Sweet-Chili-Sauce und Limettenabrieb miteinander verrühren und bei mittlerer Hitze ca. 5 – 7 Min. kochen lassen, bis die Sauce etwas eingedickt ist und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Chilinudeln kochen
4

Chilinudeln in das kochende Wasser geben und ca. 5 Min. bissfest kochen. Danach durch ein Sieb abgiessen und unter fliessendem Wasser abspülen. Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.

Gemüse anbraten
5

In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen. Knoblauch hineinpressen, Ingwer und weissen Teil der Frühlingszwiebel hinzufügen und alles zusammen ca. 1 Min. farblos anschwitzen. Peperoni, Champignons und den weissen Teil des Pak Choi hinzufügen und weitere 2 – 3 Min. anbraten. Chilinudeln und den grünen Teil des Pak Choi hinzufügen und Bratpfanneninhalt mit Sojasauce ablöschen. Alles zusammen 1 – 2 Min anbraten und mit Salz* abschmecken.

Anrichten
6

Nudelpfanne in tiefen Tellern anrichten und nach Belieben mit der Sauce übergiessen. Nudeln dann mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebel, Thai-Basilikum und Erdnüssen toppen. Restliche Limettenspalten dazureichen. En Guete!