HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconRüebli Hafer Puffer
topBanner
Rüebli-Hafer-puffer

Rüebli-Hafer-puffer

mit Apfelsalat, Kartoffelspalten & Korianderdip

Weiterlesen

Mit diesem frischen Gericht liegst Du an warmen Abenden genau richtig, wenn Du nicht sicher bist, was es zu essen geben soll! Die leckeren Rüebli-Haferpuffer bereitest Du im Handumdrehen zu und der Feldsalat sorgt dank knackigen Gurken- und fruchtigen Apfelspalten für frische Geschmacksmomente. Mit einem cremigen Korianderdip und Kartoffelspalten kannst Du es Dir schmecken lassen!

Tags:leichter GenussVegetarischZeit sparen
Allergenen:Eier oder EierzeugnisseGlutenhaltiges Getreide (Hafer) oder daraus hergestellte ErzeugnisseMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)Sellerie oder SellerieerzeugnisseSenf oder SenferzeugnisseSchwefeldioxid oder Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

1 Stück

Rüebli

25 g

Haferflocken

(BeinhaltetGlutenhaltiges Getreide (Hafer) oder daraus hergestellte Erzeugnisse)

100 g

Tex-Mex Mischung

(BeinhaltetMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

1 g

Currypulver

600 g

Kartoffeln

100 g

Joghurt

(BeinhaltetMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

20 g

Koriander

1 Stück

Gurke

1 Stück

Apfel

2 g

Gewürzmischung "Kartoffelknaller"

(BeinhaltetSellerie oder Sellerieerzeugnisse, Senf oder Senferzeugnisse)

20 ml

Mayonnaise

(BeinhaltetEier oder Eierzeugnisse, Senf oder Senferzeugnisse)

10 ml

mittelscharfer Senf

(BeinhaltetSenf oder Senferzeugnisse)

75 g

Feldsalat

Was Du zu Hause haben solltest

1 Stück

Ei*

(BeinhaltetEier oder Eierzeugnisse)

2 Esslöffel

Öl*

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

3 Esslöffel

Olivenöl*

1 Esslöffel

Balsamicoessig*

(BeinhaltetSchwefeldioxid oder Sulfite)
Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)3628 kJ
Energie (kcal)867 kcal
Fett50.0 g
davon gesättigt13.0 g
Kohlenhydrate76 g
davon Zucker22.0 g
Eiweiss25 g
Salz2.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche Gemüse, Obst und Kräuter ab. Zum Kochen benötigst Du 1 Backblech mit Backpapier, 2 grosse Schüssel, 1 Gemüseraffel und 1 grosse Bratpfanne.

Heize den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vor.

Ungeschälte Kartoffeln in Spalten (Wedges) schneiden. Kartoffelwedges auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen, mit 1 EL [2 EL] Olivenöl beträufeln, mit Gewürzmischung vermischen und mit Salz und Pfeffer* würzen. Auf der mittleren Schiene im Backofen 20 – 25 Min. backen, bis die Wedges innen weich und aussen knusprig braun sind.

2

Gurke längs halbieren, dann das Innere mit einem Löffeln herausschaben und in Halbmondscheiben schneiden.

Apfel in 4 [8] Spalten schneiden, Kerngehäuse entfernen und Apfelspalten in dünne Halbmonde schneiden.

In einer grossen Schüssel 1 EL [2 EL] Balsamicoessig mit 2 EL [4 EL] Olivenöl und Senf zu einem Dressing verrühren und mit Salzund Pfeffer abschmecken.

Gurken- und Apfelhalbmonde hinzugeben und marinieren lassen.

3

Währenddessen Koriander fein hacken und in einer kleinen Schüssel mit Joghurt und Mayonnaise verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Rüebli schälen und grob raspeln. In einer grossen Schüssel Rüeblinraspel, Haferflocken, 1 [ 2 ] Ei, Käsemischung und Currypulver vermischen. Mit Salz und Pfeffer* würzen.

5

In einer grossen Bratpfanne 2 EL [4 EL] Öl* erhitzen. Die Rüeblimischung portionsweise mithilfe eines Esslöffels in 6 [12] Puffern in die Bratpfanne geben und etwas flachdrücken.

TIPP: Falls Deine Bratpfanne nicht gross genug ist, brate die Puffer in 2 bis 3 Runden.

goldbraun backen. Die Puffer mit einem Bratpfannenwender vorsichtig wenden.

6

Feldsalat unter den Apfel-Gurken-Salat heben und auf Teller verteilen, Rüeblipuffer und Kartoffelspalten dazu anrichten. Mit Korianderdip beträufeln und geniessen.

En Guete!