KochboxenGeschenkgutschein
Rüebli-Hummus-Bowl mit Tricolor-Quinoa
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Rüebli-Hummus-Bowl mit Tricolor-Quinoa

Rüebli-Hummus-Bowl mit Tricolor-Quinoa

Gurkensalat und Kalamata-Oliven

Wir lieben die farbenfrohen Bowl-Rezepte, bei denen alle Zutaten aus einer Schüssel gegessen werden. Heute haben wir eine besondere Variante für Dich, also Löffel verteilen und glücklich essen!

Tags:
Ohne Weizen
Ohne Milchprodukte
Vegan
Allergenen:
Sesamsamen

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit35 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

100 g

Quinoa

380 g

Kichererbsen

200 g

Rüebli

4 g

Gewürzmischung "Harissa"

8 g

Knoblauchzehe

125 g

Cherry-Tomaten

150 g

kleine Salatgurke

75 g

Kalamata-Oliven

10 Stück

Schnittlauch

80 g

Zitrone

70 g

Hummus

(Beinhaltet Sesamsamen)

Was Du zu Hause haben solltest

200 ml

Wasser

2 Esslöffel

Olivenöl

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

1 Esslöffel

Öl

4 g

Gemüsebouillonpulver

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)3228 kJ
Energie (kcal)771 kcal
Fett39 g
davon gesättigt5 g
Kohlenhydrate82 g
davon Zucker16 g
Eiweiss23 g
Salz5 g

Kochutensilien

Topf
Backblech
Grosse Schüssel
Sieb
Grosse Bratpfanne
Rührschüssel
Pürierstab

Zubereitung

Quinoa kochen
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor. In einen kleinen Topf mit Deckel Quinoa, Gemüsebrühe und 200 ml [400 ml] Wasser* füllen, aufkochen lassen, Hitze etwas reduzieren und abgedeckt 15 Min. köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und 10 Min. quellen lassen.

Karotten backen
2

Rüebli nach Belieben schälen, in 2 cm Stücke schneiden und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Mit 1 EL [2 EL] Öl*, der Hälfte „Hello Harissa“, Salz* und Pfeffer* vermengen und im Ofen ca. 20 Min. backen, bis die Rüebli weich sind. Knoblauch abziehen. Cherry-Tomaten halbieren und mit dem Knoblauch die letzten 10 Min. mit auf das Backblech legen.

Für den Gurkensalat
3

Zitrone in 6 Spalten schneiden. Gurke nach Belieben schälen und in 2 cm Würfel schneiden. Schnittlauch grob hacken. In einer grossen Schüssel Saft von 1 [2] Zitronenspalte, 1 EL [2 EL] Olivenöl*, Salz* und Pfeffer* verrühren. Gurkenwürfel und Hälfte der gehackten Kräuter untermischen.

Kichererbsen braten
4

Kichererbsen durch ein Sieb abgiessen, Flüssigkeit dabei auffangen. In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Olivenöl* erhitzen. Die Hälfte der Kichererbsen und restliches „Hello Harissa“ darin 3 – 4 Min. braten. Danach warmhalten.

Hummus mixen
5

In ein hohes Rührgefäss die Hälfte der Kichererbsen, Hummus und Saft von 1 [2] Zitronenspalte geben. Knoblauch und Rüebli aus dem Ofen dazugeben und alles mit dem Mixstab fein pürieren. Dabei nach und nach ca. die Hälfte der Kichererbsenflüssigkeit bis zur gewünschten Cremigkeit zugeben. Mit Salz* und Pfeffer* und evtl. mehr Zitronensaft abschmecken.

Anrichten
6

Nach der Quellzeit Quinoa mit restlichen Kräutern mischen und mit etwas Zitronensaft, Salz* und Pfeffer* abschmecken. Möhren-Hummus in die Mitte der Teller geben. Quinoa, Kichererbsen, Gurkensalat, Cherry-Tomaten und Kalamata-Oliven rundherum verteilen. Tipp: Achtung! Die Oliven haben ein Stein, achtet beim Essen darauf oder entferne sie bevor dem Servieren. En Guete!