HelloFresh
home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Asiatisch Rezepte
Seehecht auf buntem Gemüsecurry

Seehecht auf buntem Gemüsecurry

mit Kartoffeln und Baby-Pak-Choi

Weiterlesen

Fisch zu Curry? Na klar! Fisch ist eine häufige Zutat in indischen oder thailändischen Currys. Im heutigen Rezept gibt es ein zartes Filet vom Seehecht. Dass das zu einem Curry passt, wirst Du feststellen, sobald Du den ersten Bissen des cremigen Currys nimmst. Welche Fischsorten kennst Du eigentlich noch? Und wie esst Ihr als Familie eigentlich Fisch in der Regel? Zählt gemeinsam am Esstisch auf und lasst es Euch schmecken!

Tags:KalorienarmDiscoveryUnter 30 minFamily friendly
Allergene:Seafood/Fruit de MerGluten
Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 1
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

400 g

Drillinge

1 Stück

Rüebli

1 Stück

Frühlingszwiebel

2 Stück

Baby Pak Choi

40 g

Tikka Masala-Paste

250 ml

Kokosmilch

250 g

Seehecht

(BeinhaltetSeafood/Fruit de Mer)

Was Du zu Hause haben solltest

150 ml

Gemüsebouillon

2 Esslöffel

Öl*

4 Esslöffel

Mehl

(BeinhaltetGluten)

nach Geschmack

Salz*

nach Geschmack

Pfeffer*

(kann Spuren von Allergenen enthalten)
Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)2184 kJ
Energie (kcal)522 kcal
Fett26.0 g
davon gesättigt22.0 g
Kohlenhydrate40 g
davon Zucker9.0 g
Eiweiss29 g
Salz2.0 g
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
Marcos Tipps für Kids
Marcos Tipps für Kids
1

Buntes Gemüse in einer cremigen Sosse und dazu knusprig-zarter Fisch – so schmecken Vitamine und Mineralstoffe so richtig lecker.

2
2
2

Wascht das Gemüse ab und tupft den Fisch mit Küchenpapier trocken. Zum Kochen benötigt Ihr 1 grossen Topf, 1 grosse Bratpfanne und 1 tiefen Teller.

Ungeschälte Kartoffeln in 1 cm grosse Würfel schneiden.

Rüebli schälen und schräg in 0,5 cm breite Scheiben schneiden.

Weissen und grünen Teil der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

Pak-Choi-Blätter vom Strunk entfernen, Blätter und Strunk in 0,5 cm breite Streifen schneiden. 150 ml [300 ml] heisse Gemüsebouillon* vorbereiten.

3
3
3

In einem grossen Topf 1 EL [2 EL] Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen, Kartoffelwürfel darin 2 – 3 Min. anbraten. Anschliessend Rüeblischeiben, Pak-Choi-Strunk-Streifen und weissen Teil der Frühlingszwiebel dazugeben und weitere 2 – 3 Min. braten.

4
4
4

11/2 EL [3 EL] Tikka-Masala-Paste (Achtung: scharf!), Kokosmilch und vorbereitete Gemüsebouillon* zum Gemüse in den Tofp geben und 12 – 13 Min. köcheln lassen, bis die Sauce reduziert und etwas eingedickt ist. Nach Ende der Kochzeit Pak-Choi-Blätter-Streifen zugeben.

5
5
5

4 EL [8 EL] Mehl in einen tiefen Teller geben. Seehecht mit Salz und Pfeffer* würzen und im Mehl wenden.

SEEHECHT ANBRATEN

Für die letzten 8 Min. der Curry-Kochzeit in einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* bei mittlerer Hitze erwärmen und Seehecht darin je Seite ca. 5 – 7 Min. anbraten.

6
6
6

Gemüsecurry auf Teller verteilen, Seehecht darauf anrichten, grüne Frühlingswiebelringe darüberstreuen und geniessen.

En Guete!