HelloFresh
home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Asiatisch Rezepte
Sobanudel-Gemüse-Bratpfanne

Sobanudel-Gemüse-Bratpfanne

mit knackigem Pak Choi und Zitronengras

star version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 iconstar version 2 icon
Bewertet mit 3.4 / 4 von 94 Bewertungen
Weiterlesen

In der bunten und gesunden Küche Asiens darf das grüne Wundergemüse Pak Choi nicht fehlen. Geniesse die geschmackliche Reise durch Asien! Auch als Lunch im Büro ist die Sobanudel-Gemüse-Bratpfanne super geeignet. Lass Dir dieses ballaststoffreiche Gericht schmecken. En Guete!

Tags:Unter 30 minVegetarischBallaststoffreich
Allergene:GlutenSoja
Gesamtzeit25 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 1
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

2

Pak Choi

1

Peperoni, gelb

1 g

Frühlingszwiebeln

100

braune Champignons

1

Knoblauchzehe

1

Zitronengras

2 g

Schwarzkümmel

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

10 g

Ingwer

150 g

Sobanudeln

40 ml

Sojasauce

(BeinhaltetGluten, Soja)

150 ml

Kokosmilch

1 Teelöffel

Honig

Was Du zu Hause haben solltest

Salz*

Pfeffer*

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

1 Esslöffel

Öl*

Nährwertangaben/ pro Mahlzeit
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
/ pro Mahlzeit
Energie (kJ)3410 kJ
Energie (kcal)815 kcal
Fett23.0 g
davon gesättigt15.0 g
Kohlenhydrate114 g
davon Zucker15.0 g
Ballaststoffe9 g
Eiweiss35 g
Salz7.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Reibe
Grosse Bratpfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
gemüse schneiden
gemüse schneiden
1

Gemüse waschen. Alle Zutaten und Utensilien bereitstellen. Im Wasserkocher reichlich Wasser erhitzen. Was zum Kochen gebraucht wird: eine Knoblauchpresse, eine grosse Bratpfanne, einen grossen Topf, eine Gemüseraffel und ein Sieb.

GEMÜSE VORBEREITEN Etwa 0,5 cm vom Strunk des Pak Choi abschneiden, dann Pak Choi längs vierteln. Peperoni halbieren, Kerngehäuse entfernen und Peperonihälften in Streifen schneiden. Braune Champignons in Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen.

Währenddessen
Währenddessen
2

FÜR DIE WÜRZE Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Mit einem Messerrücken das Zitronengras flacher klopfen, sodass ein wenig aufbricht. Ingwer schälen und klein raffeln.

3

SOBANUDELN KOCHEN In einen grossen Topf reichlich heisses Wasser füllen, salzen und aufkochen lassen. 150 g [300 g] Sobanudeln zufügen und 3–5 Min. bissfest garen. Danach in ein Sieb abgiessen und mit kaltem Wasser abspülen.

4

GEMÜSE ANBRATEN In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl auf mittlerer Stufe erhitzen, Knoblauch hineinpressen. Ingwer, Zitronengras und Frühlingszwiebelringe zugeben und alles ca. 1 Min. anbraten. Pak Choi-Viertel, Peperonistreifen und Champignonscheiben hinzufügen und ca. 5 Min mitbraten. Anschliessend mit Sojasauce, 1 TL Honig und Kokosmilch ablöschen und alles verrühren.

5

ALLES MISCHEN Zitronengras aus der Bratpfanne nehmen. Sobanudeln unter das Gemüse heben und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

6

ANRICHTEN Sobanudel-Gemüse-Bratpfanne auf tiefen Tellern anrichten, mit Schwarzkümmel bestreuen und geniessen.

En Guete!