HelloFresh
home iconhome iconKochbuch
arrow right iconarrow right icon
Asiatisch Rezepte
Vegetarisches Thai-Curry

Vegetarisches Thai-Curry

mit viel Gemüse, Kokosmilch und Jasminreis

Weiterlesen

Mit diesem bunten, glutenfreien Gemüsecurry sorgen wir für gute Laune auf Deinem Teller! Cremige Schärfe ist sowieso das beste Hilfsmittel gegen triste Stimmung. Schwing darum den Kochlöffel, geniesse den exotischen Duft, wenn Du die feine Currypaste anbrätst und gib Deinem Curry mit ein wenig Limettensaft das gewisse Etwas. Und vergiss nicht, nur so viel Chili zuzufügen, wie Du auch wirklich vertragen kannst. En Guete!

Tags:KalorienarmVegetarischGlutenfrei
Allergene:
Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradStufe 1
Zutaten
Portionsgröße
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße

150 g

braune Champignons

1

Rüebli

200 g

grüne Bohnen

2

Frühlingszwiebel

150 g

Jasminreis

1 Esslöffel

Massaman-Currypaste

250 ml

Kokosmilch

½

Limette

½

rote Chili

Was Du zu Hause haben solltest

100 ml

Gemüsebouillon

Pfeffer*

(kann Spuren von Allergenen enthalten)

½ Esslöffel

Öl*

Salz*

Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
Energie (kJ)2724 kJ
Energie (kcal)651 kcal
Fett32.0 g
davon gesättigt23.0 g
Kohlenhydrate75 g
davon Zucker12.0 g
Ballaststoffe7 g
Eiweiss16 g
Salz3.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Becher
Deckel
Kleiner Topf
Bratpfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
GEMÜSE RÜSTEN
GEMÜSE RÜSTEN
1

Limette und Gemüse waschen. 400 ml [800 ml] Wasser im Wasserkocher erhitzen. Zum Kochen benötigst Du ausserdem: zwei kleine Töpfe (einen mit Deckel), ein Sparschäler, eine Saftpresse und eine grosse Bratpfanne (mit Deckel) oder einen Wok.

GEMÜSE RÜSTEN Braune Champignons je nach Grösse vierteln oder halbieren. Rüebli schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Enden der grünen Bohnen abschneiden und Bohnen halbieren. Grünen und weissen Teil der Frühlingszwiebeln getrennt voneinander in dünne Ringe schneiden. 100 ml [200 ml] heisse Gemüsebouillon zubereiten.

REIS GAREN
REIS GAREN
2

REIS GAREN In einen kleinen Topf 300 ml [600 ml] heisses Wasser füllen, salzen, Jasminreis einrühren und einmal aufkochen lassen. Deckel aufsetzen und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. weiterköcheln lassen. Anschliessend Topf vom Herd nehmen und Reis ca. 10 Min. abgedeckt ziehen lassen.

FÜR DAS CURRY
FÜR DAS CURRY
3

FÜR DAS CURRY In einer grossen Bratpfanne 1/2 EL [1 EL] Öl bei mittlerer Stufe erwärmen. Weisse Frühlingszwiebelringe darin ca. 2 Min. anbraten. 1 EL [2 EL], oder nach Geschmack, Massaman-Currypaste (Achtung: scharf!) zugeben und ca. 1 Min. mit anbraten. Mit Kokosmilch und Bouillon ablöschen und einmal aufkochen lassen. Rüebli, Bohnen und Champignons zugeben. Hitze etwas reduzieren und abgedeckt 8–10 Min. weiterköcheln lassen.

WÄHRENDDESSEN
WÄHRENDDESSEN
4

WÄHRENDDESSEN Limette halbieren. Rote Chili der Länge nach halbieren, Kerne entfernen und Chilihälften in feine Streifen schneiden.

ABSCHMECKEN
ABSCHMECKEN
5

ABSCHMECKEN Curry nach der Garzeit vom Herd nehmen, Limettensaft nach Geschmack dazupressen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

ANRICHTEN
ANRICHTEN
6

ANRICHTEN Jasminreis mit einer Gabel auflockern, auf Teller verteilen und Curry darauf anrichten. Mit grünen Frühlingszwiebelringen und Chilistreifen (Achtung: scharf!) bestreuen und geniessen. En Guete!