topBanner
Pouletpfanne süss-sauer

Pouletpfanne süss-sauer

mit lockerem Jasminreis

Weiterlesen

Heute kommt ein echter Klassiker aus der asiatischen Küche auf Deinen Teller: Poulet süß-sauer. Und ohne viel Fachchinesisch kannst Du jetzt Dein proteinreiches Lieblingsgericht vom Asiaten ganz einfach nachkochen. Sesamsamen sind übrigens richtige kleine Kraftpakete: voller Eiweiß, ungesättigten Fettsäuren und wertvollen Inhaltsstoffen wie Selen, Eisen und Kalium. Lass es Dir schmecken – am besten mit Stäbchen!

Tags:Unter 30 min
Allergenen:Sesamsamen oder SesamsamenerzeugnisseSchwefeldioxid oder SulfiteGlutenSoja oder SojaerzeugnisseSellerie oder Sellerieerzeugnisse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

240 g

Pouletinnenfilets CH

150 g

Jasminreis

1

Frühlingszwiebeln

1

rote Peperoni

1

rote Zwiebel

10 g

Sesamsamen

(BeinhaltetSesamsamen oder Sesamsamenerzeugnisse)

40 ml

Sweet Chili Sauce

(BeinhaltetSchwefeldioxid oder Sulfite)

40 ml

Sojasauce

(BeinhaltetGluten, Soja oder Sojaerzeugnisse)

10 g

Speisestärke

(BeinhaltetGluten)

20 ml

Ketchup

(BeinhaltetSellerie oder Sellerieerzeugnisse)

Was Du zu Hause haben solltest

5 ml

Weißweinessig*

Salz*

Pfeffer*

1 Teelöffel

Zucker*

1 Esslöffel

Öl*

Nährwertangaben/ pro Mahlzeit
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
/ pro Mahlzeit
Energie (kJ)2682 kJ
Energie (kcal)641 kcal
Fett13.0 g
davon gesättigt3.0 g
Kohlenhydrate42 g
davon Zucker21.0 g
Eiweiss43 g
Salz3.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Schüssel
Deckel
Sieb
Topf
Bratpfanne
Grosse Bratpfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Wasche das Gemüse ab. Tupfe das Fleisch mit Küchenpapier trocken. Erhitze 500 ml [1000 ml] Wasser im Wasserkocher. Zum Kochen benötigst Du 2 kleine Schüsseln, ein Sieb, 1 kleinen Topf (mit Deckel) und 1 grosse Bratpfanne.

Pouletinnenfilets in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.

In einer kleinen Schüssel Speisestärke mit etwas Salz* und Pfeffer* würzen.

Pouletstreifen darin wenden.

2

Jasminreis in einem Sieb solange mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfliesst.

In einen kleinen Topf heisses Wasser* füllen, leicht salzen* und einmal aufkochen.

Reis darin bei niedriger Stufe ca. 10 Min. abgedeckt köcheln lassen.

Anschliessend Topf vom Herd nehmen und Reis mind. 10 Min. weiterquellen lassen.

3

Weisse und grüne Teile der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

Zwiebel abziehen, halbieren und in Spalten schneiden.

Rote Peperoni halbieren, Kerngehäuse entfernen und Peperonihälften in ca. 2,5 cm grosse Würfel schneiden.

In einer zweiten kleinen Schüssel Ketchup, Weissweinessig*, Sojasauce und Zucker* vermischen.

4

In einer grossen Bratpfanne Sesam ohne Fettzugabe ca. 1 Min. auf mittlerer Stufe rösten, bis er fein duftet.

Anschliessend aus der Bratpfanne nehmen und beiseitestellen.

5

In der grossen Bratpfanne Öl* auf mittlerer Stufe erhitzen, weisse Frühlingszwiebelringe, Zwiebelspalten und Pouletstreifen zugeben und unter Wenden 3 – 5 Min. anbraten.

Peperoniwürfel zufügen und erneut ca. 1 Min. mitbraten.

Ketchup-Sojasauce-Mischung und heisses Wasser* (siehe Zutatenliste) unterrühren und alles ca. 5 Min. einköcheln lassen.

Mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Jasminreis nach der Quellzeit mit einer Gabel etwas auflockern und auf Teller verteilen.

Poulet-Bratpfanne darauf verteilen, mit grünen Frühlingszwiebelringen und geröstetem Sesam bestreuen und geniessen.

En Guede