Silvesterplatte für Raclette oder Bratpfanne
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Silvesterplatte für Raclette oder Bratpfanne

Silvesterplatte für Raclette oder Bratpfanne

mit Poulet, Schwein und Minihacktätschli mit Speck

Für alle, die es frisch und bunt lieben: Mit mehr als 240 g Gemüse pro Portion ist dieses Gericht ein leckerer, ausgewogener Genuss. En Guete!

Tags:
High Protein
Viel Gemüse
Allergenen:
Weizen
Gerste
Milch (einschließlich Laktose)
Sesamsamen
Schwefeldioxide und Sulfite
Senf
Eier

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeiteine Stunde 30 Minuten
Arbeitszeiteine Stunde 30 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

2 g

Gewürzmischung „Hello Harissa“

250 g

HelloFresh Beef Gehacktes

(Kann Spuren von Sellerie, Senf enthalten.)

75 g

Frühstücksspeck in Scheiben

250 g

Steinofenbaguette

(Beinhaltet Weizen, Gerste. Kann Spuren von Sesamsamen, Eier, Milch (einschließlich Laktose) enthalten.)

8 g

Knoblauchzehe

20 g

Butter

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

70 g

Hummus

(Beinhaltet Sesamsamen.)

150 g

braune Champignons

12 g

Balsamicocreme

(Beinhaltet Schwefeldioxide und Sulfite, Weizen. Kann Spuren von Sesamsamen, Schwefeldioxide und Sulfite enthalten.)

160 g

rote Zwiebel

25 g

Mayonnaise

(Beinhaltet Senf, Eier.)

360 g

Peperoni multicolor

250 g

Schweinsnierstück Steak

240 g

Pouletbrustfilet

75 g

Naturjoghurt aus Saland

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

10 g

Petersilie, glatt

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer

nach Geschmack

Salz

3 Esslöffel

Öl

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)6601 kJ
Energie (kcal)1578 kcal
Fett87 g
davon gesättigt26.4 g
Kohlenhydrate93.3 g
davon Zucker24.1 g
Eiweiss109 g
Salz4.23 g

Kochutensilien

Grosse Schüssel
großen Topf mit Deckel
Kleine Schale
Bratpfanne
Grosse Bratpfanne

Zubereitung

Fleisch marinieren
1

Heize den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vor.

Speckstreifen quer halbieren.

In einer grossen Schüssel Hackfleisch mit Salz* und Pfeffer* würzen und gut verkneten. 8 [16] kleine, längliche Hacktätschli formen und mit je 1 Speckstreifenhälfte umwickeln.

In einer zweiten grossen Schüssel Harissa Gewürzmischung, 1 EL [2 EL] Öl*, Salz* und Pfeffer* vermischen und Pouletbrüste darin mind. 10 Min. marinieren.

Dips vorbereiten
2

Knoblauch abziehen.

Joghurt auf 2 kleine Schüsseln aufteilen. In der einen Schüssel Joghurt mit Hummus gut verrühren. In die andere Schüssel die Hälfte des Knoblauchs pressen und mit Mayonnaise verrühren. Beide Dips mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Blätter von der Petersilie abzupfen und fein hacken.

Gemüse vorbereiten
3

Peperoni vierteln und Strunk und Kerne entfernen.

Pilze halbieren.

Zwiebeln abziehen und in 1.5 cm breite Ringe schneiden.

Die 3 Gemüsesorten getrennt voneinander auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen, mit 1 EL [2 EL] Öl* beträufeln, mit Salz* und Pfeffer* würzen und im Ofen für ca. 20 Min. backen, bis das Gemüse weich und die Ränder der Peperoni gebräunt sind.

Danach Balsamicocreme über die Pilze geben und vermengen.

Für das Knoblauchbaguette
4

Restlichen Knoblauch in eine kleine Schüssel pressen. Gehackte Petersilie, 2 EL [4 EL] Butter*, Salz* und Pfeffer* zugeben und alles gut mischen.

Baguette halbieren, Schnittflächen mit Knoblauchbutter bestreichen und 7 – 8 Min. im Ofen backen.

Fleisch braten
5

Wenn Du einen Raclette-Grill benutzen möchtest, schneide Dir das Fleisch vor dem Braten in mundgerechte Stücke und brate diese dann am Tisch.

Andernfalls stelle Dir 2 grosse Bratpfannen mit je 1 EL [2 EL] Öl* bereit.

Die ganzen Schweinsnierstücke mit Salz* und Pfeffer* würzen und zusammen mit den Mini-Speck-Hacktätschli je Seite 3 – 4 Min. braten.

Die ganzen Pouletbrüste ca. 5 – 6 Min. je Seite braten. Alles vom Grill bzw. aus der Bratpfanne nehmen.

Anrichten
6

Wenn Du dieses Meisterstück für Deine Gäste kochst, dann schneide jetzt das Fleisch auf, richte es zusammen mit dem Gemüse auf Platten an und reiche die Dips und das Knoblauchbaguette dazu.

Wenn Du einen Raclette-Grill hast, verteile die Dips und das Gemüse auf Schüsseln und reiche das noch rohe Fleisch zum Grillen separat auf Tellern.

Viel Spass und frohes neues Jahr!