topBanner
Fein asiatisch: Tofu-Gemüse-Bratpfanne

Fein asiatisch: Tofu-Gemüse-Bratpfanne

mit Jasminreis

Weiterlesen

Die süsslich-kräftige Hoisin-Sauce wird normalerweise zu Fleisch gereicht, hier verwöhnt die Selbstgemachte Hoisin-Sauce Deinen Gaumen in einer leckeren Tofu-Gemüse-Bratpfanne. sscharf Abgerundet wird das Ganze mit fein-duftendem Jasminreis. Lass es Dir schmecken!

Tags:ScharfVegetarisch
Allergenen:SojaSesamGlutenErdnüsse

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

150 g

Jasminreis

10 Stück

Ingwer

½ Zehe

Knoblauch

½ Stück

rote Zwiebel

1 Stück

rote Peperoni

1 Stück

rote Chilischote

2 Zweig

Koriander

300 g

Tofu

(BeinhaltetSoja)

100 g

grüne Bohnen

20 ml

Sesamöl

(BeinhaltetSesam)

40 ml

Sojasauce

(BeinhaltetSoja, Gluten)

15 g

Erdnussbutter

(BeinhaltetErdnüsse)

Was Du zu Hause haben solltest

½

Salz*

2 Esslöffel

Öl*

Pfeffer*

Zucker*

Esslöffel

Essig

Nährwertangaben/ pro Mahlzeit
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
/ pro Mahlzeit
Energie (kJ)2900 kJ
Energie (kcal)693 kcal
Fett22.0 g
davon gesättigt4.0 g
Kohlenhydrate78 g
davon Zucker17.0 g
Eiweiss28 g
Salz4.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Kleiner Topf
Sieb
Deckel
Kleine Schale
Reibe
Grosse Bratpfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Gemüse und Kräuter waschen und Kräuter trocken schütteln. Reichlich Wasser im Wasserkocher erhitzen. Zum Kochen benötigst Du ausserdem: ein Sieb, einen kleinen Topf (mit Deckel), eine Gemüseraffel, eine Knoblauchpresse, eine kleine Schüssel und eine grosse Bratpfanne.

Jasminreis in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfliesst. 300 ml [600 ml] kochendes Wasser in einen kleinen Topf füllen, salzen, aufkochen lassen, Reis hinzugeben, Deckel aufsetzen und auf kleiner Stufe ca. 10 Min. köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 10 Min. ziehen lassen.

2

Ingwer schälen und fein raffeln. 1/2 [1] Knoblauch abziehen und pressen. In einer kleinen Schüssel Sesamöl, Sojasauce, Erdnussbutter, 2 TL [4 TL] Zucker und 2 TL [4 TL] Essig mit geraffeltem Ingwer und gepresstem Knoblauch zu einer Sauce mischen.

3

Rote Zwiebel abziehen, halbieren und in Streifen schneiden. Rote Peperoni und rote Chili (Achtung: scharf!) halbieren, Kerne entfernen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Tofu in Würfel schneiden. Blätter vom Koriander abzupfen. Enden der grüne Bohnen abschneiden dann halbieren.

4

In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl stark erhitzen, Tofuwürfel darin rundherum 2–3 Min. anbraten. Danach herausnehmen und beiseitestellen.

5

Erneut 1 EL [2 EL] Öl in der Bratpfanne erhitzen, Zwiebel-, Peperonistreifen und grüne Bohnen darin ca. 6 Min anbraten, bis die Bohnenn gar aber noch knackig sind. Gebratene Tofuwürfel wieder dazugeben, Sauce zufügen und ca. 1 Min. köcheln. Danach Bratpfanne vom Herd nehmen, Korianderblätter zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6

Jasminreis mit einer Gabel auflockern und auf Teller verteilen. Tofu-Gemüse-Bratpfanne dazu anrichten und nach Geschmack mit ein paar Chilistreifen (Achtung: scharf!) geniessen. En Guete!