Lauch-Spätzli-Pfanne mit süssen Zwiebeln
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Lauch-Spätzli-Pfanne mit süssen Zwiebeln

Lauch-Spätzli-Pfanne mit süssen Zwiebeln

an Gurken-Radiesli-Salat

Bist Du ein Fan der traditionellen Wohlfühl-Küche? Dann kommst Du heute voll auf Deine Kosten. Unsere Spätzli haben sich schon in so manches Herz gekocht! Kein Wunder: Der Klassiker hat ja auch alles, was das Herz begehrt. Wir wünschen en Guete!

Tags:
leichter Genuss
Vegan
Ohne Milchprodukte
Family
Klimaheld
Zeit sparen
Allergenen:
Weizen
Soja

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit25 Minuten
Arbeitszeit10 Minuten
NiveauEinfach

Zutaten

Portionsgröße

400 g

vegane Spätzli

(Beinhaltet Weizen.)

200 g

Lauch

100 g

Zwiebel

5 g

Hefeflocken

10 g

Dill

150 g

Gurke

150 g

Radiesli

8 ml

Worcester Sauce

½ g

Muskatnuss, gemahlen

(Kann Spuren von Sellerie, Senf enthalten.)

250 g

Soja-Kochcrème

(Beinhaltet Soja.)

Was Du zu Hause haben solltest

0.3 Teelöffel

Salz

1 Esslöffel

Öl

1 Esslöffel

Weißweinessig

1 Teelöffel

Zucker

100 ml

Wasser

nach Geschmack

Pfeffer

2 Esslöffel

pflanzliche Margarine

4 g

Gemüsebouillonpulver

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2299 kJ
Energie (kcal)549 kcal
Fett26.2 g
davon gesättigt3.8 g
Kohlenhydrate58.4 g
davon Zucker14.2 g
Eiweiss18.5 g
Salz2.87 g

Kochutensilien

Grosse Bratpfanne
Grosse Schüssel
Reibe
Hohes Rührgefäß

Zubereitung

Für die Schmelzzwiebeln
1

Zwiebel halbieren und in ca. 1 cm Streifen schneiden.

In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen. Zwiebelstreifen darin auf mittlerer Stufe ca. 5 Min. anschwitzen.

1 TL [2 TL] Zucker* hinzufügen und weitere 5 Min. karamellisieren lassen. Zwiebelstreifen danach aus der Bratpfanne nehmen und beiseitestellen.

Salat zubereiten
2

Währenddessen Lauch längs halbieren, gründlich auswaschen und in 0.5 cm Halbmonde schneiden. 

Gurke und Radiesli in feine Scheiben hobeln oder schneiden.

Dill fein hacken.

In einer grossen Schüssel 2 EL [4 EL] der Soja Kochcreme, 1 EL [2 EL] Essig* und gehackten Dill verrühren. Gurken- und Radieslischeiben hinzufügen und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Sauce vorbereiten
3

In einem hohen Rührgefäss 100 ml [200 ml] der Soja Kochcreme, 100 ml [200 ml] Wasser*, Hefeflocken, „Hello Muskat“ und 0.25 TL [0.5 TL] Salz* verrühren.

Spätzli anbraten
4

In der grossen Bratpfanne aus Schritt 1 2 EL [4 EL] pflanzliche Margarine* auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen.

Tipp: Wenn Du keine pflanzliche Margarine hast, kannst Du stattdessen dieselbe Menge an Öl benutzen.

Spätzli und Lauch hineingeben und 6 – 8 Min. braten, bis beides goldbraun gebraten ist. Dabei gelegentlich umrühren.

Spätzlipfanne fertigstellen
5

Die süssen Zwiebeln mit zu den Spätzli in die Bratpfanne geben und den Bratpfanneninhalt mit der vorbereiteten Sauce ablöschen. 

Einmal aufkochen lassen, dann die Bratpfanne von der Hitze nehmen und die Worcester Sauce unterrühren. Spätzlipfanne mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Anrichten
6

Spätzlipfanne auf Teller verteilen. Gurken-Radiesli-Salat dazu anrichten. 

En Guete!