Seehecht mit aromatischem Harissagewürz
topBannerName Desktop
topBannerName Tablet
topBannerName Mobile
Seehecht mit aromatischem Harissagewürz

Seehecht mit aromatischem Harissagewürz

auf Bulgursalat, dazu Joghurt-Ajvar-Dip

Heute wird es besonders proteinreich mit einem zarten Fischfilet. In Kombination mit frischen Beilagen geniesst Du ausgewogen und lecker.

Tags:
High Protein
unter 650 Kalorien
Allergenen:
Fisch
Weizen
Milch (einschließlich Laktose)
Schwefeldioxide und Sulfite
Senf
Eier

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit30 Minuten
Arbeitszeit15 Minuten
SchwierigkeitsgradMittel

Zutaten

Portionsgröße

250 g

Seehecht

(Beinhaltet Fisch.)

150 g

Bulgur

(Beinhaltet Weizen. Kann Spuren von Glutenhaltiges Getreide, Schalenfrüchte, Sellerie, Sesamsamen enthalten.)

45 g

Zitrone, gewachst

75 g

Naturjoghurt aus Saland

(Beinhaltet Milch (einschließlich Laktose).)

25 g

Ajvar

(Beinhaltet Schwefeldioxide und Sulfite.)

17 ml

Mayonnaise

(Beinhaltet Senf, Eier.)

25 g

Tomatenpesto

(Beinhaltet Schwefeldioxide und Sulfite.)

4 g

Gewürzmischung „Hello Harissa“

200 g

Rüebli

50 g

Eschalotte

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Salz

nach Geschmack

Pfeffer

350 ml

Wasser

1 Esslöffel

Öl

½ Esslöffel

Olivenöl

4 g

Gemüsebouillonpulver

sideBannerName

Nährwertangaben

Energie (kJ)2556 kJ
Energie (kcal)611 kcal
Fett22.9 g
davon gesättigt3.5 g
Kohlenhydrate64.5 g
davon Zucker12.9 g
Eiweiss33.5 g
Salz2.11 g

Kochutensilien

Kleiner Topf
Kleine Schale
Grosse Schüssel
Schäler
Grosse Bratpfanne

Zubereitung

Bulgur kochen
1

Erhitze 350 ml [700 ml] Wasser im Wasserkocher.

In einen kleinen Topf mit Deckel 350 ml [700 ml] heißes Wasser* füllen, 0,25 TL [0,5 TL | 0,5 TL] salzen* und aufkochen lassen. 

Bulgur und Gemüsebrühe zugeben und 15 Min. abgedeckt köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und 10 Min. quellen lassen.

Währenddessen mit dem Rezept fortfahren.

Für den Dip
2

In einer kleinen Schüssel Ajvar mit Joghurt und Mayonnaise verrühren und mit etwas Salz* und Pfeffer* abschmecken.

Für den Bulgursalat
3

Zitrone vierteln.

Rüebli schälen und grob raspeln.

Eschalotte fein würfeln.

Rüebli und Eschalotte in einer grossen Schüssel mischen.

Tomatenpesto, Saft von 1 [2] Zitronenspalte, 1 TL [2 TL] Olivenöl*, etwas Salz* und Pfeffer* zufügen, alles gut vermengen und beiseitestellen.

Seehecht braten
4

Seehecht mit „Hello Harissa“ (Achtung: scharf!), Salz* und Pfeffer* einreiben.

In einer grossen Bratpfanne 0.5 EL [1 EL] Öl* erhitzen. Seehecht auf der Hautseite 1 – 2 Min. anbraten. Dann wenden und weitere 1 – 2 Min. braten, bis der Seehecht nicht mehr glasig ist.

Bulgur fertigstellen
5

Bulgur mit einer Gabel ein wenig auflockern, in die Schüssel mit den marinierten Rüebli geben und gut mischen.

Anrichten
6

Bulgur auf Teller verteilen, gebratenen Seehecht darauf anrichten. Zusammen mit dem Joghurt-Ajvar-Dip und den restlichen Zitronenspalten geniessen.

En Guete!