HelloFresharrow right iconarrow right iconRecipesarrow right iconarrow right iconPoulet Souflaki Mit Oregano
topBanner
Poulet-Souflaki mit Oregano

Poulet-Souflaki mit Oregano

dazu Zaziki, Wildreis und griechischer Salat

Weiterlesen

Hellas! Heute haben wir uns von der griechischen Küche inspirieren lassen. Es erwartet Dich alles, was die griechische Küche so unverwechselbar macht. Geniesse und sonne Dich in Komplimenten für den gelungenen Schmaus!

Tags:Ohne Weizen
Allergenen:Milch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)Schwefeldioxid oder Sulfite

Bitte beachte auch die Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen auf dem Produktetikett.

Gesamtzeit45 Minuten
Arbeitszeit45 Minuten
SchwierigkeitsgradSchwierig
Zutaten
Portionsgröße
2
4
Zutatenarrow down iconarrow down icon
Portionsgröße
2
4

250 g

Pouletbrustfilet

4 Stück

Holzspiessli

90 g

Zitrone

8 g

Knoblauchzehe

200 g

Gurke

150 g

Wildreis-Mischung

100 g

Crème fraîche

(BeinhaltetMilch oder Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose))

200 g

Tomaten

80 g

rote Zwiebel

10 g

Oregano

2 g

Gewürzmischung "Hello Paprika"

Was Du zu Hause haben solltest

nach Geschmack

Pfeffer*

nach Geschmack

Salz*

300 ml

Wasser*

1 Esslöffel

Olivenöl*

3 Esslöffel

Öl*

1 Esslöffel

Balsamicoessig*

(BeinhaltetSchwefeldioxid oder Sulfite)
Nährwertangaben
Nährwertangabenarrow down iconarrow down icon
pro Mahlzeit
pro 100g
Energie (kJ)3418 kJ
Energie (kcal)817 kcal
Fett41.0 g
davon gesättigt3.0 g
Kohlenhydrate71 g
davon Zucker10.0 g
Eiweiss38 g
Salz1.0 g
Kochutensilien
Kochutensilienarrow down iconarrow down icon
Grosse Schüssel
Sieb
Grosse Bratpfanne
Zubereitungarrow up iconarrow up icon
download icondownload icon
1

Erhitze reichlich Wasser im Wasserkocher. Pouletbrust in ca. 2 cm grosse Stücke schneiden. Zitrone heiss abwaschen, Schale abreiben und Zitrone halbieren. Hälfte der Zitrone entsaften und den Saft in eine grosse Schüssel füllen. Andere Hälfte in Spalten schneiden. Oregano abzupfen und fein hacken (Stiele behalten). In einer grossen Schüssel Fleischstücke mit Zitronensaft, 0.5 TL [1 TL] Zitronenabrieb, drei Vierteln des gehackten Oregano und etwas Salz* und Pfeffer* marinieren. Beiseitestellen.

2

Wildreismischung in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar hindurchfliesst. Knoblauch abziehen und fein hacken. Rote Zwiebel abziehen und in feine Streifen schneiden. In einem grossen Topf 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen, Hälfte der Zwiebelstreifen und Hälfte des gehackten Knoblauchs darin 2 – 3 Min. glasig andünsten. In der letzten Minute Gewürzmischung „Hello Paprika“ hinzufügen.

3

Wildreis zugeben und so lange weiter erhitzen, bis das Öl vollständig vom Reis aufgenommen wurde. 300 ml [600 ml] heisses Wasser* zum Reis geben, etwas salzen* und einmal aufkochen lassen. Abgedeckt bei niedriger Hitze 15 Min. köcheln lassen. Anschliessend Topf vom Herd nehmen und ca. 10 Min. ziehen lassen. Enden der Gurke abschneiden. Gurke längs halbieren und aus einer Hälfte mit einem Löffel die Kerne herausschaben. Diese Gurkenhälfte grob raffeln. Geraffelte Gurke durch ein Sieb mit den Händen etwas auspressen.

4

Geraffelte Gurke in einer kleinen Schüssel mit der Hälfte der Crème fraîche und restlichem Knoblauch verrühren und mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Andere Hälfte der Gurke in dünne Scheiben schneiden. Tomaten halbieren, Strunk entfernen und Tomatenhälften in dünne Spalten schneiden. Gurkenscheiben und Tomatenspalten mit restlichen Zwiebelstreifen in eine grosse Schüssel geben und mit 1 EL [2 EL] Olivenöl* und 1 TL [2 TL] Balsamicoessig* verrühren. Nach Wunsch mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

5

Pouletbrustwürfel auf die Spiessli stecken. In einer grossen Bratpfanne 1 EL [2 EL] Öl* erhitzen, Spiessli darin von allen Seiten ca. 10 Min. anbraten, bis das Fleisch innen nicht mehr rosa ist. Wildreis mit einer Gabel auflockern. Reis mit 1 EL [2 EL] Öl* verrühren. Nach Wunsch mit Salz* und Pfeffer* abschmecken.

6

Wildreis auf Teller verteilen. Souvlakispiessli mit restlichem Oregano bestreuen und zusammen mit Tomaten-Gurken-Salat zum Wildreis anrichten, mit Zaziki und Zitronenspalten servieren und geniessen. En Guete!